Ansicht des Altbaus mit den neuen Outdoortanks der Stadtbrauerei Spalt

Outdoortanks und Kältenetz | Auch im Jahr 2023 hat die Stadtbrauerei Spalt den eingeschlagenen Weg des konsequenten Erneuerungskurses nicht verlassen. Nach einer intensiven Bewer­tung der vorhandenen Tankkapazitäten stand von Seiten der Brauerei der Entschluss fest, sowohl den Gärkeller als auch den Lagerkeller zu erweitern.

Mehrweg-Innovationspreis | Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) und die Stiftung Initiative Mehrweg (SIM) schreiben zum 14. Mal den Mehrweg-Innovationspreis aus. Die beiden Organisationen rufen Abfüller, Produktdesigner, Flaschenhersteller, Logistiker und Getränkeunternehmen mit fortschrittlichen Ideen auf, sich für den Preis zu bewerben.

Aktienkurse auf einem Laufdisplay (Bild: Tyoer Easton auf Unsplash)

Geschäftsklimaindex | Die vom ifo-Institut veröffentlichten Zahlen für das 1. Quartal 2024 lassen erkennen, dass die Stimmungslage in den Chefetagen der befragten Brauereien, wie schon in allen Quartalen von 2023, unverändert leicht unterkühlt ist.

Brauerei von Rolinck (Foto: Dietmar Rabich, public domain, via Wikimedia Commons, https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Burgsteinfurt,_Rolinck-Brauerei_--_2014_--_2476.jpg)

Passion fürs Bierbrauen | Wenn man zurückreist in der Zeit, so stößt man immer wieder auf Berufe, die es heute nicht mehr gibt. So hört sich auch das, was wir in dieser Folge präsentieren, in unserer Zeit recht bizarr an. Alexander Rolinck war erfolgreicher Musiker, zudem Mundschenk seines Grafen, und hat sich dann doch für den Brauerberuf entschieden. Die Brauerei, die er gründete, ist auch mehr als 200 Jahre später noch existent, wenn auch nicht mehr im Familienbesitz.

Lucia Baier, Sylvia Etter, Victoria Schubert, Andrea Kalrait, Linh Nguyen, Christina Schönberger und Sylvia Kopp (v.li.) auf dem Forum BrauBeviale

Diversität und Gleichstellung | Auf der BrauBeviale 2023 fand der Kick-Off für women4beverages statt – ein neues Netzwerk für Frauen der Getränkebranche, das auch interessierte Männer willkommen heißt. Initiiert von Yontex, lebt women4beverages vom Engagement der Teilnehmerinnen. BRAUWELT-Autorin, Mitgründerin und frischgebackene Community Managerin Sylvia Kopp beschreibt, welchen Weg women4beverages nimmt.

Bierflaschen auf Transportband im Flaschenkeller

Wasser einsparen | Auch in der Brauwirtschaft ist der Ver­brauch der wichtigen Ressource Wasser im Fokus, um die Umwelt­auswirkungen zu minimieren. Wasser ist bei der Herstellung von Bier nicht nur die Hauptzutat, sondern als Prozesswasser essentiell z. B. bei der Verwendung des Pasteurs, der Umkehrosmose, des Kühlturms und des Abwassersystems. Effiziente Maßnahmen und Technologien können dazu beitragen, den Wasserverbrauch in diesen Bereichen signifikant zu reduzieren und somit einen Beitrag zum nachhaltigen Betrieb von Brauereien zu leisten. In diesem Artikel werden verschiedene Ansätze vorgestellt, wie Brauereien durch gezielte Maßnahmen die Wassereffizienz steigern können.

Ausschnitt eines Kieselgurschichtenfilters um 1960

Erfolgsgeschichte | Die Filtration des Bieres ist eigentlich ein unnötiger Verfahrensschritt, denn unfiltriertes Bier schmeckt ebenso gut wie filtriertes. In der Literatur des 19. Jahrhunderts wird die Filtration gar nicht erwähnt. Das änderte sich nach der Erfindung des Universal-Schnellfilters von Lorenz A. Enzinger. Dieser Beitrag bietet einen Rückblick auf die Geschichte der Filtration, insbesondere auf die Entwicklung des Kieselgurfilters und die Weiterentwicklung nach dem 2. Weltkrieg durch den Schweizer Albert Moll.

Hopfendolden an der Ranke

Marktbericht | Hopfen wird weltweit zwischen 25 und 55 ° nördlicher wie südlicher Breite angebaut. Bekanntermaßen sind die USA und Deutschland die Hauptanbauländer mit jeweils über 20 000 ha Anbaufläche und einer Produktion von zusammen über 70 Prozent der Welternte, auf Platz 3 folgt Tschechien mit über 5000 ha. Wenig bekannt ist dagegen der Hopfenanbau in der Türkei. Der folgende Beitrag gibt einen Einblick in die Geschichte des Hopfenbaus und in den aktuellen Hopfenmarkt in der Türkei.

Vertreter der beteiligten Unternehmen und Mitglieder der European Aluminium Packaging Group

Recycling | Vier Mitglieder der European Aluminium Packaging Group (EAPG) und führende Hersteller für Aluminium-Walzprodukte, Constellium, Elval, Novelis und Speira, haben eine Vereinbarung für ein Standardisierungsprojekt unterzeichnet, das den Recyclinganteil bei Getränkedosen steigern und so die Kohlenstoffemissionen erheblich senken soll. Das Projekt hat eine verbesserte Recyclingfähigkeit des Dosendeckels im Fokus.

Mehrere kleine rote Papierstreifen mit der Aufschrift „Sale“ (Foto: Tamanna Rumee auf Unsplash)

Der Gewinner der Auktion für die Anchor Brewing Company sollte eigentlich Ende Januar bekannt gegeben werden, aber die Sache zieht sich hin. Jetzt soll der Sieger Ende April verkündet werden.

Schild mit der Aufschrift „BIER!“ auf dem Dach eines Hauses (Foto: Lance Anderson auf Unsplash)

Der National Beer Day, am 7. April begangen, erinnert an den Auftakt zum Ende der Prohibition. Doch in diesem Jahr feierten mehr Amerikaner als je zuvor mit einem Modelo Bier oder sogar einem alkoholfreien Bier.

Zwei Personen erledigen Papierarbeit, während sie an einem Schreibtisch stehen (Foto: Romain Dancre auf Unsplash)

In einer Zeit, in der die Anwendung von Konkurrenzverboten zunehmend eingeschränkt wird, ist Boston Beer (Samuel Adams, Truly Hard Seltzer) wegen der strikten Durchsetzung dieser Klauseln ins Rampenlicht geraten. Obwohl vielerorts legal, hat diese Praxis eine Debatte über das Gleichgewicht zwischen dem Schutz von Unternehmensinteressen und der individuellen Freiheit der Arbeitsplatzwahl ausgelöst.

Brauwelt-Newsletter

Newsletter-Archiv und Infos

Pflichtfeld