Dutzende Leergutkästen

Neues Konzept | Vor allem Leergutdisponenten und Abfüllplaner müssen wissen, wie viele leere Kästen und Flaschen zur Verfügung stehen oder ob eine „Out-of-stock-Situation“ eintreten könnte. Das erzeugt Stress und unter Umständen sogar einen wirtschaftlichen Schaden. Die zuverlässige Verfügbarkeit von Leergut in der richtigen Qualität ist also ein wichtiges Thema für die Brau- und Getränkeindustrie.

Lagerhalle, Blick auf den Hof

Herausforderungen und Lösungen | Bei der Zusammen­arbeit zwischen Neumarkter Lammsbräu und TradeLink geht es um viel mehr als nur um ein Produkt und dessen Einführung. Es ist eine Partnerschaft, bei der es um Fortschritt geht – neue Ideen entwickeln und gemeinsam umsetzen. Auf diese Weise profitieren beide Seiten.

Blick auf den Innenhof der Karlsberg-Brauerei in Homburg

Gefahr gebannt | Präventives Handeln ist stets eine wichtige Voraussetzung, um mögliche Gefahrensituationen zu erkennen und eliminieren zu können – auch in der Braubranche. Aber wie kann die Digitalisierung dabei helfen? Und welche Rollen sollten Führungskräfte und Mitarbeitende beim Thema Arbeitsschutz einnehmen? Gerade in der lebensmittelverarbeitenden Industrie spielt die Gefährdungsbeurteilung eine wichtige Rolle.

Eine Lagerhalle benötigt perfekte Organisation

Investition in die Zukunft | Noch vor zehn Jahren gab es in vielen mittelständischen Unternehmen der Brauereiwirtschaft eine Lagerverwaltung bzw. Bestandsbuchung – kein intelligentes Lagermanagement. Und selbst heute beeinträchtigen vielerorts noch manuelle, papiergestützte Prozesse die Supply Chain. Dabei bietet gerade die Digitalisierung der Lagersteuerung hohes Wert­schöpfungspotenzial – bei erschwinglichen Investitionen in die Technik.

Hopfen ist ein sensibles Produkt, weshalb beim Transport und der Logistik viele technische Details beachtet werden müssen

Globaler Dienstleister | Das in Nürnberg ansässige Familien­unternehmen Schwarz Logistik konnte sich im Bereich der Hopfen­logistik in den letzten dreißig Jahren mit viel Spezialwissen einen weltweit hervorragenden Ruf beim Transport, der Lagerung und beim Im- und Export von Hopfenprodukten erarbeiten. Zum 40. Jahrestag der Firmengründung sprach die BRAUWELT mit Geschäftsführerin Susanne Schwarz und ihrem Ehemann Christian Schwarz-Baumann, der bei Schwarz Logistik für den Hopfen verantwortlich zeichnet.

Grundstückszufahrt zum neuen Logistikzentrum der Braucommune in Freistadt

Externes Logistikzentrum | Nach Umsetzung mehrerer Erweiterungsschritte zeichnete sich in der Logistik der Braucommune in Freistadt, Oberösterreich, ein unlösbarer Flächenengpass ab. Mit der Ausweisung eines neuen Betriebsbaugebietes am südlichen Stadtrand kam neue Dynamik in die Überlegungen der Brauerei, die Logistik auszulagern. Das Technische Büro Weihenstephan, Freising, übernahm die Planung.

Warsteiner Container Terminal (Foto: Warsteiner)

Dem deutschen Transportlogistikgewerbe fehlt es an Berufskraftfahrern für Langstrecken. Diesem Fahrermangel und den ohnehin zu geringen LKW-Ladekapazitäten stellt sich die Warsteiner Gruppe mit der Gründung des Tochterunternehmens Boxx Intermodal Logistics entgegen.

Lichtpfade auf Straße bei Nacht (Jon Pauling auf Pixabay)

Digital erfasst | Nach erfolgreichem Praxistest planen die Bundesvereinigung Logistik (BVL) und GS1 Germany für Ende 2022 den Rollout der zentralen Plattform Cloud4Log, über die digitale Lieferscheine und perspektivisch auch andere Transport­dokumente ausgetauscht werden können. Das aufwändige Hand­ling des Papier-Lieferscheins entlang der Supply Chain entfällt damit.

Ölgemälde Theobald Simon von 1912; Künstler Prof. Max Westfeld (Quelle: Bedeutende Brauer [2])

Simonbräu-Deutsch-Pilsener | Bitburg in der Eifel: Wie wurde aus einer kleinen Landbrauerei in einer wenig entwickelten Region am Rande Deutschlands eine der führenden Brauereien des Landes? Solcher Erfolg ist niemals eine Einzelleistung, aber aus der Simon-Familie, die bis heute die Fäden der Bitburger Brauerei in Händen hält, sticht doch die eine oder andere Biografie heraus. So auch die von Theobald Simon, dessen Name die Brauerei als Zusatz „Th. Simon GmbH“ bis 2007 stolz im Namen trug.

Blick in die Verladehalle (Foto: prismat GmbH)

Digitale Materialströme | Warsteiner hat seine Supply Chain hinterfragt und mithilfe von SAP-Spezialist prismat und der Scan-freien Identifikationstechnologie von IdentPro seine logistischen Prozesse optimiert. Jetzt sorgen Laser, digitale Zwillinge und ein nachhaltig umgesetztes SAP EWM für transparente und schnelle Warenströme – standortübergreifend.

Jungheinrich Kundendiensttechniker bei der Arbeit

Jungheinrich | Im Rahmen eines Pilotprojekts in Norwegen hat Jungheinrich damit begonnen, seinen Kundendienst CO2-neutral aufzustellen. Ziel ist es, mittelfristig bis zu 60 Prozent der anfallenden Emissionen einzusparen. Die verbleibenden Emissionen werden durch Ausgleichsmaßnahmen kompensiert.

AMR-Baureihe ACH der Still GmbH

Trotz Pandemie wird in den meisten Unternehmen des Verarbeitungsmaschinenbaus geforscht und entwickelt. Der Hamburger Intralogistikhersteller Still GmbH präsentierte vor kurzem seine neue Baureihe ACH.

Eine mit Strefix ummantelte Palette mit Bierkästen

Laut einer aktuellen Schätzung von activaTec International GmbH & Co. KG, Marienheide, liegt der Jahresverbrauch von Stretchfolie in Europa bei 1,3 Mio t. Mehr als zehn Prozent, nämlich 160 000 t entfallen davon auf Deutschland.

Versuchs- und Lehranstalt für Brauerei in Berlin (VLB) | Der VLB-Logistikfachkongress ist eine seit Mitte der 1990er-Jahre etablierte Informationsveranstaltung für die deutschsprachige Getränkewirtschaft. Er findet regelmäßig im Frühjahr an wechselnden Orten statt.

Brauwelt-Newsletter

Newsletter-Archiv und Infos

Pflichtfeld