Home > Aktuelles Heft

Aktuelles Heft

BRAUWELT 40/41-2022

EDITORIAL - Krisen als Innovationstreiber

Auf die Frage, ob die Corona-Pandemie auch positive Aspekte zu bieten hatte, würde ich wahrscheinlich den Fortschritt bei der Digitalisierung anführen: von Home-Office über Online-Seminare bis hin zu Fernwartung und Remote-Inbetriebnahme ganzer Linien. Digitaler Fortschritt pur. Und nun eine der schwersten Energiekrisen aller Zeiten, ausgelöst durch den Krieg in der Ukraine. Jetzt sind wir alle betroffen, da helfen keine Masken oder Impfungen: Energieeffizientes Wirtschaften ist vom Statement zur betriebswirtschaftlichen Notwendigkeit befördert worden. Sie alle wissen das besser als ich, denn die Brauwirtschaft ist eine energieintensive Branche. Doch zum Glück stehen Lösungen wie neue Konzepte beim Warmwasserhaushalt einer Brauerei oder Optimierung der Produktivität durch intelligente Prozessleitsysteme bereit. Dr. Markus Fohr hat die auf der drinktec vorgestellten Highlights der Sudhaustechnik für Sie ab Seite 1050 zusammengefasst.

Fülltechnik für Mittelständler – Die Abfülltechnik für mittelständische Brauereien muss sich längst nicht mehr vor den Großen verstecken. Hervorragende Werte bei der Sauerstoffaufnahme, Flexibilität bei den Abfüllprogrammen sowie hygienisches Design gehören bei Herstellern von Füllmaschinen kleiner bis mittlerer Leistung selbstverständlich dazu. Susanne Blüml stellt Ihnen ein Projekt bei der oberfränkischen Brauerei Knoblach vor (ab S. 1054).

Bewährtes Indikatorkeim-Prinzip – Bei aller Liebe zum Fortschritt, nicht immer muss man Bewährtes über den Haufen werfen. Beim Nachweis von coliformen Bakterien läuten etwa in der Qualitätssicherung zurecht die Alarmglocken. Solche Nachweise sollte der Betriebskontrolleur auf jeden Fall ernsthaft prüfen. Für eine qualifizierte Einordnung der Funde und eine rationale Entscheidung über Möglichkeiten der Sanierung ist eine belastbare Identifizierung der Keime nötig. Hinweise aus mikrobiologisch-infektiologischer Sicht erhalten Sie in einem absolut lesenswerten Beitrag von Dr. Gero Beckmann ab Seite 1057.

Rückschritte beim Arbeitsrecht – Brauereien können sich wahrlich nicht über zu wenige Herausforderungen beklagen. Bei manchen Stellen mag die unbedingte Notwendigkeit von Modernisierung und Innovation aber noch nicht angekommen sein, denn in dieser Situation erweist der Gesetzgeber den Unternehmen nun einen Bärendienst. Die seit 1. August 2022 in Kraft getretene Novellierung des Nachweisgesetzes bedeutet einen Rückschritt in der Digitalisierung und Bürokratisierung für deutsche Arbeitgeber und -nehmer. Thomas Schneider wirft einen Blick auf die für Betriebe relevanten Änderungen und gibt Umsetzungshinweise für die Praxis (ab S. 1063).

 

Autoren
  • Christian Dekant