Nach der ersten „proBier Bamberg“ im Herbst 2016 soll die Biergenussmesse in diesem Jahr in die zweite Runde gehen, und zwar vom 24. bis 25. November 2017 in der Konzert- und Kongresshalle Bamberg. Laut Pressemeldung vom 12. April 2017 ist auch in diesem Jahr wieder die Bamberg Congress + Event GmbH der Veranstalter der „proBier“, in Kooperation mit Stadt und Landkreis Bamberg.

Craft Bier ist in aller Munde, gerade Ale-Biere stehen beim Konsumenten hoch im Kurs. Die Doemens Akademie hat diesen Trend aufgenommen und veranstaltet vom 18. bis 19. Mai 2017 das Seminar „Die Vielfalt der Ale-Biere“.

Hier noch einmal die Erinnerung an den Anmeldeschluss am 16. Juni 2017 für das 11. Seminar für Wassertechnologie. Die Arbeitsgruppe Wassertechnologie von Dr. Karl Glas lädt am 29. und 30. Juni 2017 bereits zum elften Mal in das internationale Getränkewissenschaftliche Zentrum Weihenstephan (iGZW) der TU München ein. Im Mittelpunkt der diesjährigen Veranstaltung stehen Vorträge renommierter Referenten zu anwendungsorientierten Themen aus den Bereichen Wasser 4.0, Medien- und Ressourceneffizienz sowie Spurenstoffentfernung.

Mit dem International FoodTec Award würdigt die DLG zusammen mit ihren Partnern wegweisende Entwicklungen hinsichtlich Innovation, Nachhaltigkeit und Effizienz im Bereich der Lebensmitteltechnologie.

Unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie sucht das Deutsche Verpackungsinstitut (dvi) nach den besten Lösungen und Innovationen rund um die Verpackung. Noch bis zum 30. Juni 2017 haben Unternehmen, Institutionen und Einzelpersonen aus dem In- und Ausland die Chance, ihre besten Produkte in einer von zehn Kategorien einzureichen.

Am 22. März 2017 veranstalten das Institut Romeis und die Privaten Brauereien Bayern unter dem Motto „Rückblick, Einblick, Ausblick“ den 10. Bier-Quer-Denker Workshop in Bad Staffelstein. Der Workshop ist Anlass und Grund, mit den „Bierquerdenkern der 1. Stunde“ zurückzublicken, aber natürlich auch, um die Entwicklung der Craft Bier-Szene der letzten Jahre zu beleuchten. Darüber hinaus sollen aktuelle Entwicklungen im Bereich Rohstoffe und die Vermarktung von Bierspezialitäten vorgestellt werden.

Die Arbeitsgruppe Wassertechnologie von Dr. Karl Glas lädt bereits zum elften Mal zum Weihenstephaner Seminar für Wassertechnologie am 29. und 30. Juni 2017 in das internationale Getränkewissenschaftliche Zentrum Weihenstephan (iGZW) der TU München ein.

Der 36. EBC Kongress findet vom 14. - 18. Mai 2017 in Ljubljana, der Hauptstadt von Slowenien, statt. Diese malerische sowie moderne Stadt ist eine der kleinsten Hauptstädte Europas. Neben der wunderschönen historischen Burg, idyllischen grünen Landschaften und mittelalterlichen Straßen, die sich an gemütlichen Plätzen und alten Häusern entlang des Flusses durch die Stadt schlängeln, gibt es ein modernes Kongresszentrum sowie eine Weltklasse-Brauerei. Die Union Brauerei (heute Teil der Heineken-Gruppe) hat in den letzten Jahren eine hohe Summe in ein innovatives technisches Modernisierungsprogramm investiert. Dadurch wird die Brauerei in das 21. Jahrhundert etabliert, während sie gleichzeitig mit einem interessanten Museum an der Tradition festhält. Das Museum zeigt viele brauerei-/bierspezifische Ausstellungsstücke, die noch aus Jugoslawienzeit und sogar der österreichisch-ungarischen Monarchie stammen.

Am 18. Mai 2017 findet bereits zum elften Mal der Trendtag Glas statt. Das Aktionsforum Glasverpackung lädt Vertreter und Entscheider der abfüllenden Industrie und des Handels zu dem Branchenevent ein – und zwar in das neue Wahrzeichen der Hansestadt Hamburg, die Elbphilharmonie. Im Anschluss an den Trendtag Glas findet das lockere Get-together ab 19.00 Uhr im Au Quai, direkt an der Elbe am Altonaer Fischmarkt, statt. Dort werden auch die Gewinner des Preises „Produktinnovation in Glas“ bekanntgegeben. Die Einreichungsfrist für die „Produktinnovation in Glas 2017“ endet am 9. April 2017.

Gerade in der Lebensmittelbranche hat die Produktsicherheit oberste Priorität. Denn ein Vorfall, der die Verbrauchergesundheit gefährdet, kann existenzielle Folgen für das betroffene Unternehmen haben. TÜV Süd veranstaltet zusammen mit der Endress+Hauser Messtechnik GmbH + Co. KG, Weil am Rhein, am 16. und 17. Mai 2017 in München das Fachforum Food Safety. Die Tagung behandelt Fokusthemen wie mikrobiologische Risiken, Prüf- und Überwachungskonzepte sowie Hygienic Design aus dem Blickwinkel der Prozess-Sicherheit bei der Lebensmittelherstellung.

In diesen bewegten Zeiten verspüren fast alle Menschen diffuse oder konkrete Ängste, die durch Krieg und Terror verstärkt werden. Die Lebensmittelindustrie sieht sich – auch durch den Trend zu Arbeitsteilung, Internationalisierung und Globalisierung – zunehmend mit kriminologischen Fragestellungen konfrontiert. Diese schlagen sich ganz konkret in Anforderungen an das Qualitätsmanagement zum Beispiel im Rahmen der IFS-Standards nieder (Stichworte: Food Defense, Erpressung/Sabotage, Informationsschutz, soziale Medien, Produktfälschungen/Fraud).

In der Lebensmittelbranche sind Getränke nach Fleisch und Molkereiprodukten die bedeutendste Produktgruppe. Neue Trends sowie Innovationen führen zu einer Beschleunigung der Entwicklungsprozesse und einem nachdrücklichen Verdrängungswettbewerb. Forschung und Entwicklung müssen einerseits auf die teils traditionelle Sicht der Unternehmen Rücksicht nehmen und stehen andererseits in der Herausforderung, die hohen Ansprüche des Verbrauchers an Qualität und Sicherheit bei der Entwicklung neuer Produkte zu berücksichtigen.

Bereits zum 36. Mal organisiert die European Brewery Convention einen internationalen Kongress, um den Austausch ihrer Mitglieder zu fördern und die aktuellen Branchenthemen in Wissenschaft und Praxis zu diskutieren. Nach Budapest im Jahr 2001 und Prag im Jahr 2005 führt der Weg erneut nach Mitteleuropa: Vom 14.-18. Mai 2017 heißt Ljubljana, die Hauptstadt Sloweniens, die europäischen Brauer willkommen.

Vom 17. bis 21. März 2017 geht die Craft Beer Arena auf der Internorga in die dritte Runde und ist größer denn je. Auf der Fläche präsentieren sich über 30 kreative Brauer. Sowohl nationale als auch internationale Craft Bier Fans kommen auf ihre Kosten. Mit dabei sind etablierte große und kleine Brauer aus ganz Deutschland sowie Brauereien aus Europa und Nordamerika. Erstmals stellt die Wacken Brauerei ihre Angebotsvielfalt auf der Messe vor. Ebenfalls neu dabei sind die BBF Berliner Bierfabrik sowie die Ratsherrn Brauerei.

Der Verein zur Förderung innovativer Verfahren in der Logistik (VVL e.V.) organisiert auch 2017 wieder ein Fachforum im Rahmen der Logimat, die vom 14. bis zum 16. März in Stuttgart stattfindet. Die Verpackungslogistik als Verbindung von logistischen Herausforderungen und verpackungsbezogenen Gestaltungsaspekten ist im unternehmerischen Umfeld allgegenwärtig und umfasst eine große Bandbreite unterschiedlichster Aspekte, die interdisziplinäre Herangehensweisen erfordern. Die Institutsbereiche des Vereins haben in den vergangenen Jahren eine Vielzahl entsprechender Projekte bearbeitet und Erkenntnisse gewonnen, die im Rahmen der Vorträge dargestellt werden. Auf Initiative des Dortmunder VVL e.V. wurde diese Vortragsreihe bereits vor vielen Jahren eingeführt, die unter Leitung des geschäftsführenden Vorstandsvorsitzenden Prof. Dr. Rolf Jansen moderiert und in Zusammenarbeit zwischen Vertretern aus Industrie und Handel sowie den Wissenschaftlern der Forschungsinstitute des VVL e. V. durchgeführt wird.

Hefe und Mikrobiologie Seminar 2016

Das Forschungszentrum Weihenstephan für Brau- und Lebensmittelqualität veranstaltet dieses Jahr bereits am 14. und 15. März 2017 das 5. Seminar Hefe und Mikrobiologie – Forschung und Praxis in Weihenstephan. Es wird im Verwaltungsgebäude des Wissenschaftszentrums Weihenstephan Alte Akademie 1, 85354 Freising, im Hörsaal 6 stattfinden.

Noch bis zum 15. Februar 2017 haben rund 130 Institutionen – darunter Forschungs- und Naturschutzeinrichtungen, Arbeitgeber- und Branchenverbände sowie Gewerkschaften, Kirchen und Medien – die Möglichkeit, ihre Favoriten für den Deutschen Umweltpreis 2017 vorzuschlagen. Mit dem höchstdotierten Umweltpreis Europas würdigt die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) Leistungen von Persönlichkeiten, die vorbildlich zum Schutz der Umwelt beitragen oder beigetragen haben.

Brauwelt-Newsletter

Newsletter-Archiv und Infos

Pflichtfeld