Hygienic Design, ein heute vielfach verwendeter Begriff, aber was bedeutet Hygienic Design oder hygienische Anlagenkonstruktion. Die Lebensmittel-Hygiene-verordnung schreibt unter § 3 vor, dass "Lebensmittel nur so hergestellt, behandelt oder in Verkehr gebracht werden dürfen, dass sie bei Beachtung der im Verkehr erforderlichen Sorgfalt der Gefahr einer nachteiligen Beeinflussung nicht ausgesetzt sind".

Als Gefährdungspotentiale für den Menschen (Verbraucher) treten 4 Gefahren auf:
- Physikalische Gefahren in Form von z.B.

Grundlagen der hygienischen Reinigung
In der Getränkeabfüllung kann ein hoher Keimdruck herrschen. So bringen Flaschen, Transportbänder, das Produkt selbst, etc. Mikroorganismen (MO) in den kritischen Bereich zwischen Füller und Verschließer...

Tensid-Chemie hat konsequent die Serviceleistungen für die Kunden in allen Bereichen erweitert. Das weiterentwickelte CIP-Analysegerät "TC-CIP Analytik" hat sich in der Praxis bewährt und Einsparpotentiale aufgezeigt. Weiterhin wird das ganzheitliche Transportbandhygiene-Konzept vorgestellt, das neben dem Produkteinsatz auch die vorhandenen örtlichen Anlagengegebenheiten analysiert und optimiert. In diesem Zusammenhang werden auch Niederdruck-Schaumreinigungsanlagen von Zimmer aus Nürnberg präsentiert. Die Besucher können sich über die aktuellsten Ergebnisse zum Thema "Anti-Scuffing-Maßnahmen und deren Relevanz für die Praxis" informieren.

Spraying Systems stellt die "Rokon"-Rotationsdüsen vor, die die gleiche Wirkung erzielen wie große Tankreinigungsaggregate. Durch eine patentierte Konstruktion bleibt die Drehzahl des Düsenkopfes annähernd konstant (ca. 10 U/min). Jede Druckerhöhung kommt voll der Reinigungsleistung zugute. Die Aufprallkraft der Reinigungsflüssigkeit ist bis zu viermal so groß wie bei einer konventionellen Rotationsdüse. Die Düsen werden aus den Werkstoffen PVDF, Edelstahl oder Hastelloy hergestellt.

Die Reinigungs- und Desinfektionsprodukte von Henkel-Ecolab und Ecolab sind umfassende Hygienelösungen. Der Schwerpunkt der neuen Konzepte richtet sich auf die Rentabilität, also die Optimierung der Hygienekosten vor Ort, das Equipment (Kompatibilität mit Reinigungsprodukten) sowie den Verbraucher (Minimierung des Risikos einer Kontaminierung). Neben den Konzepten wie "P3-tanclean" oder "P3-brewclean", wird Henkel-Ecolab neuartige sowie überarbeitete Konzepte, speziell für das Segment der Getränkeherstellung, einführen. Messeneuheit, ist "LuboTraxx", ein neues, trockenes Bandschmierkonzept für Kartons und EW-PET Linien ohne Wasser. Das Konzept "P3-Lubocare" wurde vollständig überarbeitet und optimiert..

Die ZZG Division der Zentes Unitex bietet Beratung und Ingenieurleistungen im Bereich der Reinigung. Hierzu zählen die Analyse von Reinigungsverfahren, Modifizierung und Optimierung von Reinigungsverfahren und -anlagen sowie Hydraulik. Eingesetzt werden die Verfahren in der Getränke-, Lebensmittel-, Pharma- und Kosmetikindustrie. Eine Neuentwicklung ist ein modulares, rationalisiertes Konzept für CIP-Antagen mit verringertem Ventil und Steuerungsaufwand.

Mit dem Reinigungssystem "neomatik Plus" präsentiert Dr. Weigert eine vollautomatische, individuell programmierbare und bedienerfreundliche Fülleraußenreinigung. Jede Reinigungszone und jeder Verfahrensschritt sind frei wählbar, in jeder Zone und jedem Verfahrensschritt hat man die volle und bedarfsgerechte Kontrolle über alle Parametereinstellungen, wie Konzentration, Einwirkzeit, Mechanik und Temperatur. Zudem sind Füllerorgane, Sterne, Laufbänder und Türen jeweils einzeln ansteuerbar. In jeder Zone steht eine freie Programmierung des Reinigungs- und Desinfektionsprozesses zur Verfügung. Neomatik garantiert hygienische Sicherheit, hohe Wirtschaftlichkeit und Effizienz.

Die Jürgen Löhrke GmbH versteht sich als Lieferant technisch-chemischer Komplettlösungen für komplexe Reinigungs- und Desinfektionseinrichtungen in der Lebensmittelindustrie. Die Schwerpunkte für den Bereich der Brau- und Getränkeindustrie: Projektmanagement bis zur technisch-chemisch-biologischen Inbetriebnahme, modulare Chlordioxidverfahren und Anlagen für alle Bereiche der Wasserbehandlung in der Produktion und Abfüllung, Schaumtechnologie zur vollautomatischen Außenreinigung kompletter Abfüllanlagen. "Vor-Ort-Chlordioxidmodule" ermöglichen Desinfektionsergebnisse, die den verschiedenen Produktionseinrichtungen betriebsspezifisch angepasst werden können..

Die Hygienepumpen des Herstellers Flux erfüllen alle Ansprüche, bei denen kompromisslose Hygiene gefordert ist. Sie eignen sich zur schonenden Förderung von dünnflüssigen bis hochviskosen, pastenartigen Substanzen und sind nach den 3A-Sanitary Standards geprüft und zugelassen. Die Pumpen selbst bestehen aus Edelstahl, weitere mediumsberührende Teile sind aus PTFE und SiC, wobei ihre Statoren variieren - je nachdem, für welche Art von Medium die Pumpe verwendet werden soll. Sie sind technisch ausgereift und erleichtern dem Anwender das Fördern von Flüssigkeiten aus dem Lebensmittelbereich, wie Schokoladenmasse, Mayonnaise, Honig und Tomatenmark oder auch kosmetischen und pharmazeutischen Produkten..

Die UV-Anlagen der "A-Serie" von Wedeco sind auf die Desinfektion geringer Wassermengen (1 bis zu 20 m3/h) ausgelegt und bestehen aus einem elektropolierten Edelstahlreaktor mit einem zentrisch angeordneten Niederdruck-Hochleistungs Spektrotherm UV-Strahler. Er weist eine hohe Temperaturstabilität, günstige Energieverbräuche sowie eine hohe Lebenszeit auf. Das zu desinfizierende Wasser wird im Reaktor parallel an dem energiereichen UVC-Licht vorbei geführt, das in Sekundenschnelle vorhandene krankheitserregende Mikroorganismen inaktiviert. Die Systeme sind zweifach biodosimetrisch geprüft und zertifiziert. Die UV-Reaktoren der B-Serie sind für höhere Wasserdurchsätze (20 - 600 m3/h) ausgelegt. In den Reaktoren sind Spektrotherm-Strahler konzentrisch in einem Edelstahlreaktor angeordnet..

Ingrid Bohak, Lehrstuhl für Technologie der Brauerei 1, präsentierte beim 34. Technologischen Seminar in Weihenstephan Untersuchungen, die in einer süddeutschen Brauerei durchgeführt wurden. Der getestete Betrieb verwendet ClO2 zur Desinfektion der Warmwasser- und Kaltwasserzone der Flaschenwaschmaschine. Die Durchlaufzeit der Flaschen durch diese Zonen beträgt je ca. 30 Sekunden bei einer momentanen Leistung von 50 000 Flaschen/Std. (Kapazität nominell: 100 000
Fl. /Std.) und bei einer CIOz-Konzentration von 0,8 mg/l. Diese Konzentrationsangabe diente als Basis unserer Versuchsreihen (quantitative Suspensionstests). Als Testkeime kamen Stämme von L. Iindneri, L..

Aus dem weltweit als Lavatec bekannten Lieferprogramm für Flaschenreinigungsmaschinen hat Krones die Einend-Flaschenreinigungsmaschine Lavatec Kesk für den kleinen und mittleren Leistungsbereich neu entwickelt. Einerseits erfüllte Krones damit die Kundenanforderungen hinsichtlich Betriebskostensenkung und hohem Verfügbarkeitsgrad, andererseits sollten sich die bewährten Neuentwicklungen anderer Lavatec Typenreihen in der Kesk-Baureihe widerspiegeln. Die Baureihe wird seit Jahren in Abfülllinien bis zu einer Leistung von etwa 25 000 Fl./h eingesetzt.
Die neue Kesk ist mit einer neuentwickelten Stabaufgabe zur betriebssicheren Handhabung nahezu aller Gebindesorten und mit verbesserten Sicherheitseinrichtungen ausgestattet..

Am 1. März 1999 trat in Österreich die Verordnung über allgemeine Lebensmittelhygiene (Lebensmittelhygieneverordnung) BGBl. II 1998/31, ausgegeben am 3. Februar 1998, in Kraft. Die Verordnung als Umsetzung der EG-Richtlinie 43/93 EWG beinhaltet die allgemeinen Hygienevorschriften für Lebensmittel und regelt die Überprüfung der Einhaltung dieser Vorgaben.

Lebensmittelhygiene umfasst alle Vorkehrungen und Maßnahmen, die notwendig sind, um ein unbedenkliches und genusstaugliches Lebensmittel zu gewährleisten. Daraus resultierend findet in der Verordnung auch mehrfach die Schädlingsvorbeugung und Schädlingsbekämpfung Erwähnung (Tabelle 1).
Schädlinge übertragen Mikroorganismen, Schmutz und Staub an meist schwer zugänglichen Stellen.
....

Heutzutage sollte sich ein Brauereilabor als Dienstleister für den gesamten Bierproduktionsprozess definieren. Die Anforderungen, die das Labor dabei erfüllen muss, werden definiert durch die Produktion bzw. durch die Abfüllung.

Labormitarbeiter in weißen Kitteln fallen im Produktions- und Abfüllbereich schon durch ihre Kleidung auf. Vielfach werden sie nicht als hilfreiche Kollegen, sondern als Kontrolleure der eigenen Arbeit gesehen.
Heutzutage sollte sich ein Brauereilabor als Dienstleister für den gesamten Bierproduktionsprozess definieren. Die Anforderungen, die das Labor erfüllen muss, werden definiert durch die Produktion bzw. durch die Abfüllung. Das Brauereilabor arbeitet in dem Spannungsfeld einer internen Kunden-Lieferanten-Beziehung, d.h.
....

Von der niederländischen Organisation für angewandte wissenschaftliche Untersuchungen "TNO" wurde ein Reinigungstest an Kieselmann-Doppelsitzventilen durchgeführt. Das Testverfahren basiert auf einer abgewandelten EHEDG-Prüfmethodik auf mikrobiologischer Ebene. Der Reinigungstest wurde Inline durchgeführt, wobei die Reinigung des Leckageraumes und des oberen Ventilschaftes durch Takten der beiden Ventilteller vollzogen wurde. Die erzielten Ergebnisse des Reinigbarkeit-Tests der Doppelsitzventile gewährleisten nach Angaben der Fa. Kieselmann, Bretten, die hygienischen Anforderungen für Prozesse in der Lebensmittel-, Getränke- und pharmazeutischen Industrie.

Brauwelt-Newsletter

Newsletter-Archiv und Infos

Pflichtfeld