Dipl.-Ing. Ulrich Rust, Bergische Löwenbrauerei, Köln, sprach anlässlich des Kölner Brauertages über die Optimierung der Sauerstoffaufnahme bei der konventionellen Fassabfüllung. Die Kölsch-Brauereien arbeiten mit konventionellen Fässern und im Kölner Brauerei-Verband wurden im Jahre 2000 bei einem Gesamtausstoß von ca. 2,7 Mio hl allein 450 000 hl konventionelles Fassbier abgefüllt. Probleme veranlassten den Betrieb, spezielle Untersuchungen durchzuführen. Die Sauerstoffaufnahme erfolgt im Wesentlichen durch die Verwirbelung der Kohlensäure mit Luft bei der Vorspannung und durch den Sauerstoffübergang an der Grenzfläche Gas/Flüssigkeit. Es wurde versucht, die Verwirbelung während der Vorspannphase durch eine geringere auf die Gebindegröße bezogene Vorspannung zu erreichen. Thiedig-System.

Ursprünglich war sie "nur" Kopie der Flasche, dann entwickelte sie ihre eigene Persönlichkeit. Die Rede ist von der Dose. Als Einweg-Gebinde unter dem Aspekt Umweltfreundlichkeit viel diskutiert, schätzt sie der Verbraucher vor allem auf Grund von Convenience. Leicht zu tragen, einfach mitzunehmen - die greifenden Argumente für "Dosenfreunde". Dazu kommt: Dosen verkörpern schon längst keine monotone Gleichmäßigkeit mehr.

Individualität lautet das Gebot der Stunde. So nutzen immer mehr Getränkebetriebe die Dose als Instrument zur Markendifferenzierung. Neue Drucktechniken und neue Methoden zur Oberflächenbearbeitung machen dies möglich. Geprägte Dosen, fluoreszierende Dosen, Formdosen - alles ist machbar. Neue "Dosenansätze" - innovative Fülltechnik.
....

Die Nachfrage des Marktes nach alkoholfreien und alkoholreduzierten Getränken ist stark angestiegen und bildet somit die Triebfeder für die Industrie, Getränke für diesen wachsenden Markt zu produzieren - inzwischen haben Softdrinks einen Anteil von 31% am Weltmarkt. Im folgenden Beitrag werden mögliche prozesstechnische Lösungen für die Produktion von Biermischgetränken vorgestellt.

Kontinuierliches Verfahren
- Limonade wird kontinuierlich mit Bier in dem gewünschten Verhältnis gemischt.
Für beide Verfahren wird die Limonade im Tankwagen angeliefert oder aus Fertigsirup (gelöster Zucker mit Aromastoffen, Zitronensäure usw.) und Wasser hergestellt oder aus Einfachsirup (gelöster Zucker), Wasser, Grundstoffen und Aromastoffen hergestellt.
....

Die Frage der richtigen Dimensionierung - Größe (Volumen, Durchmesser, Höhe u.ä.), Leistung, Material, Temperaturen usw. - stellt sich immer dann, wenn Neuanschaffungen oder Ersatzbeschaffungen anstehen.

Die heutige Technologie stellt andere Anforderungen an die Dimensionierung von Produktions-, Abfüll- und Energieerzeugungsanlagen, als noch vor 10 oder 20 Jahren. Die derzeitigen Fertigungsmöglichkeiten lassen außerdem Abmessungen zu, wie sie in diesen früheren Jahren noch kaum vorstellbar waren.

Ende der fünfziger Jahre kamen die ersten Ketten-Flaschenreinigungsmaschinen auf den Markt, die nun Ausbringungen von mehr als 8000 Fl/h zuließen.

Die Grenze der Läuterbottich-Sudwerke lag bei ca. 5000 kg Schüttung und bei 6 Suden/d. Kombitanks). zu spät erkannt.B....

Bei der Nachkarbonisierung von filtriertem Bier kann es hin und wieder zu unterschiedlichen Werten im CO2-Gehalt zwischen verschiedenen Drucktanks kommen. Es kann auch vorkommen, dass im nachhinein durch veränderte Nachfrage ein evtl. anderer CO2-Wert des fertigen Bieres gewünscht wird, z.B. ein anderes Gebinde oder ähnlichen Bedingungen.

Weiterhin kann es möglich sein, dass ein Drucktankinhalt zur Fremdabfüllung in einen Transporttank abgefüllt werden soll.

Damit nun nicht der gesamte Inhalt des Drucktanks zeit- und kostenaufwändig wieder zurück über die Filtration und der anschließenden Karbonisierung gefahren werden muss und diese nun für Stunden blockiert, ist es manchmal sinnvoll, den entsprechenden Drucktank individuell nachzukarbonisieren. Maße ca. 2).h.
....

Der Getränkemaschinenbau begann vor etwa 100 Jahren, sich als eigenständige Erzeugnisgruppe zu etablieren. Durch den stark angestiegenen Bedarf an Getränken und den sich ändernden Lebensgewohnheiten in der zweiten Hälfte des vergangenen Jahrhunderts verlagerte sich der Schwerpunkt auf portionierte Klein-packungen, d.h. die Abfüllung der Getränkeflaschen bestimmte nachhaltig die Entwicklung des Getränkemaschinenbaus.

Die Abfülllinien arbeiten mit hoher Leistung und großer Präzision und garantieren eine gute Qualität der Getränke. Mit Beginn des neuen Jahrhunderts wird die traditionelle Flasche aus Glas durch die Kunststoffflasche verdrängt. Dieses Erscheinungsbild vermittelte die BRAU 2000 und stimmte damit die Fachwelt auf die drinktec-interbrau in diesem Jahr ein.B..

Weitere Komponenten einer vollautomatischen Keg-Anlage

Die Abbildung 1 zeigt schematisch eine mögliche bzw. komplette Ausstattung einer Keganlage; Tabelle 1 die allgemeinen Anforderungen an eine Keganlage, die bei der Planung zu berücksichtigen sind.
Vor allem für die Peripheriegeräte stehen eine Vielzahl von Anbietern zur Auswahl. Es muss daher sorgfältig geprüft werden, welches System für das Unternehmen qualitativ und wirtschaftlich das Optimum darstellt. Es sind für alle diese Einrichtungen Leistungszuschläge zwischen 15 bis 25% einzuplanen.
Nachstehend die notwendigen Anlagenteile mit kurzer Charakteristik.

Palettenbelader/Palettenentlader

Maschinenaufstellung, Palettenart und Logistik erzwingen hier vielseitigste Konstruktionen.
Die vor bzw.B.a.

Anforderungen an Keganlagen

Mikrobiologische Forderungen

Die Verfahrensschritte bei Reinigung und Sterilisation der Kegfässer müssen so abgestimmt sein, daß sich weder organische als auch anorganische Beläge im Keginneren incl. Steigrohr bilden können. Nach beendeter Reinigung und Sterilisation der Füllanlage müssen sämtliche abfülltechnisch relevanten Anlagenteile keimfrei sein. Sowohl das letzte Spülwasser, als auch das erste Bier darf am Medienrücklauf keine Verschlechterung der mikrobiologischen Qualität des Medienzulaufs aufweisen.
Sämtliche Füllorgane müssen auch äußerlich nach beendeter Reinigung und Sterilisation frei von bierschädlichen Bakterien und Hefen sein. Die Kontrolle kann mittels Tupferproben erfolgen..

Die Spritzung stellt bei der Reinigung von PET-Mehrwegflaschen in Kombianlagen (Flaschenreinigungs-maschinen für Glas- und
PET-Mehrweg-Gebinde) besondere Anforderung an deren konstruktive Ausführung. Der Beitrag stellt eine neue konstruktive Lösung für die Außenspritzung vor.
Die Spritzung stellt bei der Reinigung von PET-Mehrwegflaschen in Kombianlagen (Flaschenreinigungsmaschinen für Glas- und PET-Mehrweg-Gebinde) besondere Anforderung an deren konstruktive Ausführung. Grundsätzlich sind folgende Probleme zu erkennen:
1. „Schattenbildung“ an der Flaschenschulter am Boden durch tiefe Hohlböden;
2. Aufsteigen der Flaschen in der Zelle durch die Kraft des Spritzstrahles bei geringem Eigengewicht der Gebinde;
3.g. Probleme nur bedingt beseitigt wurde. 30°..

Fortsetzung
Themen: Füllmaschine
Füllstation
Vom Prinzip her kann der rotierend arbeitende Kegfüller mit den bekannten Flaschen- und Dosenfüller verglichen werden. Relevante Unterschiede bestehen darin, daß die Kegs von unten befüllt werden und daß das eingebaute Fittingsystem ein integrierendes Teil des Füllsystems ist.
Wie der Flaschenfüller besteht der Kegfüller aus den Hauptgruppen Grundgestell, Oberteil und Vortisch. Über einen Einlaufverteiler werden der Füllmaschine die Medien CO2, Heißwasser, Dampf und Abfüllgut zugeführt; Wasser, Vorspanngas CO2 und Abspritzbier werden abgeführt.
Die Behandlungsstationen werden vom zentralen Einlauf versorgt. Dieser basiert auf dem Prinzip des Einlaufverteilers der Flaschen- bzw. Dosenfüllmaschine..

Auf der Basis langjähriger Erfahrung in der Bestimmung von CO2 in karbonisierten Getränken hat Haffmans B.V., Venlo/NL, ein neues Konzept von CO2-Meßgeräten entwickelt: Inpack 2000 bietet die Möglichkeit zur präzisen Bestimmung von CO2-Gehalt, Luft im Flaschenhals, hauptsächlich aus der Abfüllung, und Gesamtluft von karbonisierten Getränken in Flaschen und Dosen.

Der größte Teil der Düsenstöcke einer Bandschmieranlage ist unter den Bändern angebracht, sie verschmutzen und verstopfen, ihre Reinigung konnte bislang nur bei Anlagenstillstand erfolgen, was dazu führt, daß sie selten gereinigt werden. Damit die Bandschmierung nicht ganz versagt, erhöht man die Dosierung von Bandschmiermittel. Die Folge ist, daß der Einsatz von Bandschmiermittel und so die Kosten steigen, die Umwelt mehr als nötig belastet wird. Der Habla-Klick Düsenstock wurde von Habla-Chemie entwickelt, um Bandschmieranlagen in der Getränkeindustrie zu optimieren. Während des Produktionsprozesses, also während das Band mit Flaschen oder Dosen läuft, können die Düsen der Bandschmieranlage vom Aufsichtspersonal gewartet werden.

Alco-Gase liefert Gas, Gasflaschen, -tanks sowie Gas- und CO2-Füllanlagen. Ein schneller Service (Logistik, Wartung. Reparaturen, TÜV-Abnahme) und Finanzierungen stehen bereit. Abfüllanlagen machen unabhängig und flexibel und sie können alle Patronen und Flaschen, wie CO2-Flaschen für Feuerlöscher, Heimbierzapfer, Brauereien, Gastronomie, Aquarianer, Soda-Sprudler abfüllen, aber auch alle technischen Gase. Abfüllstationen für eigene Flaschen sparen hohe Kosten für Extrafahrten oder durch Produktionsstillstand. (Alco-Gase Vertriebs GmbH, 34576 Homberg-Roppershain, Halle 4, Stand 118)

Mit „AICT“ (Advanced Image Centering Technology), einer Füllstands- und Verschlußinspektion von Heuft, können schiefsitzende Deckel, beschädigte Sicherungsringe und andere Defekte bis zu Fehlergrößen von unter einem Millimeter sicher erkannt werden. Die zweidimensionale Zentrierung ermöglicht eine gute Analyse, da äußere Einflüsse, wie das bekannte Schwanken von Kunststoffflaschen, völlig kompensiert werden. Die Ausleitung „XY“ sorgt mit einer schonenden Mehr-Wege-Verteilung dafür, daß der optische Eindruck eines Behälters nicht auf dem Weg zwischen Etikettierer und Einpacker beschädigt wird. Eine sanfte Überleitung auf Parallelbänder verhindert das Umfallen von Flaschen, Beschädigungen an Etiketten oder Probleme durch eine chaotische Ausrichtung von nicht zylindrischen Behältern.

Brauwelt-Newsletter

Newsletter-Archiv und Infos

Pflichtfeld