Außenansicht Logistikhalle

Moderne Lagerverwaltung | Nach anderthalb Jahren Bauzeit wurde Anfang 2019 der Betrieb im neuen Logistikzentrum der Bayerischen Staatsbrauerei Weihenstephan aufgenommen. Im Rahmen des Flaschenkellerseminars 2019 berichteten die Autoren über die individuellen Lösungen, die bei Planung und Bau der Anlage angewandt wurden. Weitere Einblicke gab es für die Seminarteilnehmer bei einer Exkursion zum Logistikzentrum im Freisinger Gewerbegebiet Clemensänger, im Süden Freisings.

JF Hillebrand feierte sein 175-jähriges Bestehen u. a. im Oktober 2019 mit einem globalen Rebranding und startet einen ehrgeizigen Wachstumsplan, um sein Dienstleistungsportfolio weiter auszubauen.

Die RFID-Technologie in Gläsern und Geschirr ermöglicht kassiererloses Bezahlen

BrauBeviale 2019 | Während der drei Messetage hatte die BrauBeviale 2019 wieder zahlreiche interessante Themen zu bieten. All jenen, denen die Zeit ausging, um sämtliche Hallen zu besuchen, gibt die BRAUWELT die Gelegenheit zu einem kleinen Rückblick. Unsere Autorin Monika Wels hat sich umgesehen und einige Neuheiten, Weiterentwicklungen und Branchentrends bei Ausschank und Logistik zusammengetragen.

Flaschenkellerseminar in Freising 2019

Flaschenkellerseminar | „Der Qualitätsanspruch und der Kostendruck bei der Getränkeabfüllung steigen. Gleichzeitig wird zunehmend Flexibilität gefordert, und die Bedeutung der Verpackung für den Kunden wächst.“ Mit diesen Worten lud der Lehrstuhl für Lebensmittelverpackungstechnik am 3. und 4. Dezember 2019 zum 26. Flaschenkellerseminar nach Freising.

VLB-Forum Getränkeindustrie & -handel | Bestandteil der jährlichen VLB-Oktobertagung in Berlin ist inzwischen schon im 22. Jahr das Forum für die Fachleute, die sich nicht nur um Trans­port der Produkte, Verkauf und Gastronomie kümmern, sondern für Einkauf der Rohstoffe, das Verpackungsmaterial bis hin zur Rückführung der Mehrwegflaschen verantwortlich sind. So spannte das 22. VLB-Forum von 13. - 15. Oktober 2019 einen weiten Bogen an Themen.

Big Data (Foto: Markus Spiske on Unsplash)

Wandel gestalten, statt erleiden | Digitalisierung ist kein vorläufiger Trend, Unternehmen aus der Getränkebranche sollten sich also darauf einstellen. Was man persönlich davon hält, wird dabei erstmal zur Nebensachen. Denn die Entwicklung lässt sich nicht aufhalten, aber gestalten. Dazu muss man allerdings wissen, was der ominöse Begriff konkret für die Praxis bedeutet. Logistikberater Bernd Huesch von Huesch & Partner gibt einen Überblick über den aktuellen Stand der Digitalisierung und zeigt auf, wie sich diese Entwicklungen auf die Getränkebranche auswirken.

Die Freien Brauer | Das Umweltbundesamt teilt in aktuellen Meldungen mit, dass der Mehrweganteil im Segment Bier in den letzten Jahren kontinuierlich zurückging (2010: 88 %, 2017: 82 %). Viele Brauereien setzen stattdessen vermehrt wieder auf die Dose oder Einweg.

Mobile Software | Der klassische Lieferschein wird in der Getränkelogistik zunehmend von mobilen Fahrerlösungen ersetzt. Die Park & Bellheimer AG gehört zu den Vorreitern der Branche: 15 Jahre ist der elektronische Lieferschein bei den Pfälzern bereits im Einsatz. Im Jahr 2016 erfolgte die Einführung der bislang neuesten Software-Generation. Getränkelogistik läuft seitdem bei Park & Bellheimer erfolgreich über Smartphones.

Startschuss fu00fcr die neue Fu00fcllerei in der Klosterbrauerei Andechs

Einweihung | Nach dreizehn Monaten Bauzeit wurde gefeiert: Am 7. Oktober 2019 hat die neue Füllerei der Klosterbrauerei Andechs ihren Betrieb aufgenommen.

Die Veranstaltung erfu00e4hrt grou00dfen Zuspruch unter den Brancheninsidern (Foto: Logipack)

Logicircle | Am 13. November 2019 findet in Nürnberg im Rahmen der BrauBeviale der 5. LogiCircle statt. Dieses Mal mit einem breiten Diskutanten-Spektrum zum besonders aktuellen Thema „Mehrwert durch Mehrweg “.

Bausteine (Foto: Ryan Quintal on Unsplash)

Bestandsbasierte Auftragsplanung | Rohstoffe und Zwi­schenprodukte sind ein wesentlicher Faktor, der bei der Produktions­planung in Brauereien und der Getränkebranche berücksichtigt werden muss. Moderne Software kann helfen, die Planung intelligent zu lösen.

Elekronischer Unterlegkeil von My Intralogistik (Foto: My Intralogistik)

Beim Be- und Entladen von Lkws muss sichergestellt werden, dass diese nicht fortrollen können. Doch das Betätigen der Feststellbremse reicht dazu meist nicht aus. Industriemeister Armin Wahl weiß um die Risiken an der Rampe: „Man liest ja ständig von Unfällen und Beinaheunfällen. Unser neues Firmenziel lautet, alle Unfälle zu vermeiden.“

David Beswick (li.), Close Brothers Brewery Rentals und Torsten Hiller, Logipack

Logipack | Der Verpackungsdienstleister Logipack unterzeichnete mit dem europaweit agierenden Poolbetreiber von Mietfässern Close Brothers Brewery Rentals (CBBR), Ledbury, GB, eine strategische Kooperationsvereinbarung. Im Rahmen dieser Kooperation überführt Logipack die 2016 in Deutschland eingeführte Logikeg Poolfasslösung für 20-l-Slim-Kegs an CBBR und ist seit dem 1. Juli 2019 exklusiver Vertriebspartner für das E-Keg Poolfasssystem in Deutschland.

Hochregallager der Krones-Tochter System Logistics

Innerhalb des Krones Konzerns waren bisher Planung und Umsetzung von Intralogistik-Lösungen sowohl in der System Logistics S.p.A. in Fiorano, Italien, als auch in der Syskron GmbH, Wackersdorf, angesiedelt.

Brauwelt-Newsletter

Newsletter-Archiv und Infos

Pflichtfeld