BRAUWELT FIVE Nachrichten der Vereine und Verbände

Über 200 Biersommeliers aus neun Ländern von Australien bis Korea reisten zum Weiterbildungstag und der Jahreshauptversammlung auf Einladung der Kulmbacher Brauerei nach Franken und blicken nun auf drei intensive Tage mit Wissens-update, Netzwerken und sensorischem Rahmenprogramm zurück. Der Verband begrüßte vom 14. bis 16. Oktober und im Rahmen der Mitgliederversammlung nicht nur das 1000. Mitglied sowie das erste Fördermitglied, sondern legte auch positive Bilanzen und Pläne für eine zukünftig weitere Professionalisierung des Verbandes vor.

Die DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft) hat auch in diesem Jahr wieder ihren Preis für herausragende Arbeiten der deutschsprachigen Sensorikwissenschaft vergeben. Der DLG-Sensorik Award geht an zwei Nachwuchswissenschaftler: Dr. Johanna Trautmann, Georg-August-Universität Göttingen, und M.Sc. Jens Reineke, Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften. Mit dem Sensorik Award, der jährlich vergeben wird, fördert die DLG außergewöhnliches wissenschaftliches Engagement im Bereich der Lebensmittelsensorik.

Die Verkehrsminister des Bundes und der Länder nutzten bei ihrer Herbsttagung in Stuttgart am 6. und 7. Oktober 2016 die Gelegenheit, sich über die Verkehrssicherheitskampagne „Don’t drink and drive“ zu informieren. Alle Teilnehmer der zweitägigen Verkehrsministerkonferenz hatten die Möglichkeit, den computergesteuerten Promille-Fahrsimulator der Kampagne zu testen.

Zu den diesjährigen Haus- und Hobbybrauertagen (HHBT) versammelten sich die Verbandsmitglieder der Vereinigung der Haus- und Hobbybrauer in Deutschland [EV] (VHD) vom 7. bis 9. Oktober 2016 in Herrieden, gelegen im mittelfränkischen Landkreis Ansbach. Den rund 180 angereisten Mitgliedern wurde auch in diesem Jahr ein abwechslungsreiches Programm geboten.

Am 12. Oktober 2016 läutete der 7. Stammtisch 2016 der Landesgruppe Nordbayern die Herbstsaison ein und auf dem Programm stand ein Besuch im Amberger Werk der Siemens AG. An diesem Standort beschäftigt Siemens rund 1300 Mitarbeiter, die unter anderem mit der Fertigung der bekannten Simatic-Steuerungen beauftragt sind.

Am 4. Oktober nahm Dr. Werner Gloßner offiziell seine Tätigkeit als Geschäftsführer des Doemens e.V. und der Doemens Academy GmbH auf. Er freue sich schon darauf, das Doemens-Team, die Unternehmensphilosophie sowie die umfangreichen Einsatzgebiete des national und international operierenden Fortbildungs- und Beratungsunternehmens intensiv kennenzulernen.

Der Verband der Brauereien Österreichs liefert anlässlich des Internationalen Tags des Bieres, der an jedem ersten Freitag im August weltweit gefeiert wird, aktuelle Zahlen aus dem Bierland Österreich.

Der Bundesverband der Deutschen Spirituosen-Industrie und -Importeure e.V. (BSI), Bonn, veröffentlicht die Daten aus der Alkoholwirtschaft 2016. Die neueste Ausgabe dieses jährlich erscheinenden Datenwerkes enthält aktuelle Übersichten über die Struktur der Alkoholwirtschaft, den Absatz von Spirituosen, die Distributionswege, den Verbrauch alkoholhaltiger Getränke und die Besteuerung von Bier, Schaumwein, Spirituosen, Wein und Zwischenerzeugnissen in Deutschland.

Im Rahmen der Feierlich­keiten zum 500. Geburtstag des Reinheitsgebotes in Ingolstadt, fand am Tag des deutschen Bieres, am 23. April 2016, im Ingol­städter Stadttheater eine ordentliche Mitgliederversammlung des Bundes der Doemensianer statt. Hierbei wurde Gisela Meinel-Hansen als neue Präsidentin einstimmig an die Spitze des Bundes gewählt. In der über 120-jährigen Geschichte ist sie nun die erste Frau, die als Präsidentin den Verband führt.

Das Internationale Berliner Bierfestival 2016 stand in diesem Jahr gleich unter einem zweifachen Jubiläum. So luden der Verband Private Brauereien Deutschland e.V., Limburg, als ideeller Träger und die Präsenta GmbH Messen- und Veranstaltungen, Berlin, die Bierliebhaber aus allen Kontinenten bereits zum 20. Mal dazu ein, ein friedvolles Fest im längsten Biergarten der Welt zu feiern. Mit dem Motto „500 Jahre Reinheitsgebot für Bier“ stand ein weiteres Jubiläum im Mittelpunkt.

Das neue Expertenwissen der DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft) gibt einen kompakten Überblick über aktuelle Entwicklungen und Herausforderungen, die es bei der „Herstellung von Lebensmitteln für Zöliakie- und Glutenintoleranz-Betroffene“ zu beachten gilt.

Auf der Grundlage der stichprobenartigen Auswertung von Erntemustern für Sommergerste aus der Ernte 2016 an den Landesanstalten für Landwirtschaft und den Landwirtschaftskammern in den deutschen Bundesländern hat die Braugersten-Gemeinschaft e.V. einen ersten Erntebericht erstellt. Die Anbaufläche für Sommergerste in Deutschland wurde um ca. sieben Prozent auf 341 000 ha verringert, was dem Niveau von 2014 entspricht.

Die Grundsätze einer nachhaltigen Erzeugung sind jetzt auch in der Hopfenwirtschaft angekommen. Ziel ist es, die vorhandenen Produktionsmittel nicht stärker zu verbrauchen, als sie auch künftig wieder verfügbar sind. Schon im Jahre 2013 wurden in der deutschen Hopfenwirtschaft gemeinsam mit dem internationalen Braukonzern Heineken erste Schritte unternommen, um diese Nachhaltigkeit in die Praxis im Hopfenbau einzuführen. Als Grundlage diente die SAI-Plattform (SAI = Sustainable Agriculture Initiative = Initiative für nachhaltige Landwirtschaft), die in der Lebensmittel- und Getränkeindustrie anerkannt und weit verbreitet ist. Die Arbeitsgruppe „Nachhaltigkeit im Hopfenbau“ (NH Hopfen) hat dazu einen Selbstcheck für interessierte Pflanzer erarbeitet (vgl. BRAUWELT Nr. 1-2, 2016, S. 12-15).

Brauwelt-Newsletter

Newsletter-Archiv und Infos

Pflichtfeld