Der neue Orbisphere CO2 Logger 3654 ist empfohlen von der EBC. Im Test 2004 zeigte sich die beste Reproduzierbarkeit und Wiederholbarkeit aller untersuchten Methoden. Mit einer Messgenauigkeit von ±0,025 g/kg und dem Messbereich von 0 bis 10 g/kg ist er für alle Produkte in allen Bereichen geeignet. Der Logger kann mit rückführbaren Standards kalibriert werden und bietet sich daher als Referenzmethode an. Bei geringstem Probebedarf von 100 ml/min kann er im abgefüllten Gebinde und online im Betrieb messen. Das robuste Gehäuse aus Edelstahl und Aluminium ist den Bedingungen in der Praxis optimal angepasst. Neben diesem Schutz gegen Beschädigung von außen ist das System auch gegen Einflüsse des Mediums geschützt: Druck max. 10 bar, Temperatur bis 120 °C, d.h..

Das Berliner Unternehmen Dr. Thiedig + Co. ist spezialisiert auf präzise und vollautomatische Messtechnologie in der Getränkebranche. In diesem Jahr stellt man auf der BRAU Beviale 2004 das erneut verbesserte "Digox 5 CO2" vor, das Prozessmessgerät für den CO2-Gehalt in Getränken, das sich durch extreme Bedienfreundlichkeit und geringsten Wartungsbedarf auszeichnet. Ganz neu ist die Bedienungs- und Service-Software mit dem Focus auf modernste Datenkommunikation und Prozesssteuerung (Busankopplung, Verbindung mit Prozessreglern). Eine Modifikation des Gerätes steht nun auch als Laborgerät für die CO2-Bestimmung aus Flaschen und Dosen zur Verfügung, die in Kombination mit einer Sauerstoffmessung die wichtigsten Informationen für die Qualitätssicherung liefert.B..

Ergebnisse aus der Malz- und Brauindustrie haben gezeigt, dass zu große Qualitätsschwankungen bei den eingesetzten Rohmaterialien auch erhebliche Probleme im Prozess und damit auch in der Qualität der Endprodukte hervorrufen können. Deshalb ist es unbedingt erforderlich ein Qualitätsmanagement zu installieren, das die Prozesse vom Wareneingang bis zum Warenausgang lückenlos überwacht. Der neuentwickelte TQC-Zeiss Malzanalyser ist in der Lage, die Analyse der Parameter in Malz und Gerste nicht wie bisher auf 5 Parameter während einer Messung zu begrenzen, sondern es können beliebige Parameter in nur 20 Sekunden präzise analysiert werden. Typische Parameter sind: Wasser, Eiweiß, lösl. Stickstoff und Extrakt (Feinschrot). Auf Wunsch: Kochfarbe, pH-Wert, Viskosität, VZ45 und ß-Glucan..

Auf dem diesjährigen Messestand der Handtmann Armaturenspezialisten wird ein repräsentativer Querschnitt aus dem bewährten Produktprogramm gezeigt. Schwerpunkt sind unter anderem Armaturen zur Tankausrüstung und -absicherung, wie z.B. Sicherheits- und Vakuumventile. Diese Armaturen werden häufig zur Komplementierung funktioneller Baugruppen, wie RLV-Einheiten und Tankdomdeckel eingesetzt. Diese sind modular aufgebaut und berücksichtigen kundenspezifische Vorgaben und CIP-Reinigbarkeit. Der Trend zur Automatisierung und Prozessüberwachung ist auch für Handtmann ein Thema. Für unsere Ventile, zunächst speziell für die Drehklappen, gibt es hierzu eine komplette Familie "an klugen Köpfen". Die Handtmann-Filtrationsexperten stellen eine CSS-Anlage zur Stabilisierung von Bier aus..

Steinfurth, einer der führenden Hersteller von Spezialmessgeräten in der Getränkeindustrie, hat seine bewährte Produktpalette konsequent ausgebaut: CO2-Messsysteme, Messsysteme und Kalibriermittel für Druck und Temperatur, Drehmoment-Messsysteme, Druck/Temperatur/Pasteur/KEG-Logger, Verpackungsprüfsysteme, Schaumstabilitätsmessung, Laborkarbonisiersysteme und Probeentnahmesysteme. Neben den o.g., bekannten Produkten aus dem Bereich der Qualitätssicherung und der Verpackungsprüfung in der Getränkeindustrie werden wie gewohnt Innovationen gezeigt: TMS2000 robustes digitales Drehmomentmessgerät, SFT vollautomatischer Schaumstabilitätstester für Bier, SF-Past Control ein flexibles und genaues Pasteurloggersystem für Flaschen und Dosenpasteurisierung..

Das Messeprogramm von METTLER TOLEDO konzentriert sich auf die Qualitätssicherung des Bieres während des gesamten Brauprozesses. Dabei liegt der Hauptfocus auf den innovativen Neuheiten, die leichte Handhabung bei absolut hygienischem Design versprechen. Neben der Weltneuheit einer IP 65 tauglichen Waagen werden weitere Analyseninstrumenten für Messungen im Labor vorgestellt. Das Hauptaugenmerk liegt auf der Inline Messtechnik aus dem Bereich Prozessanalytik. Im Mittelpunkt stehen die Lösungen zur Messung von Trübung, Sauerstoff, elektrolytische Leitfähigkeit und pH-Wert. Bei der Trübungsmessung werden die neuen Systeme für hohe, mittlere und geringe Trübungsmessung vorgestellt. In der pH-Messtechnik steht die glaslose pH-Messung mit ISFET-Technologie im Vordergrund..

ASiRAL stellt zwei wichtige Neuerungen für die ökologische und ökonomische Optimierung ihres Betriebes vor. Das Duosept-System ist ein Komplettpaket aus Anlagen und Chemikalien, das den Einsatz von Chlordioxid für praktisch jede Brauchwasseranwendung ermöglicht. Besonders die geringe Einsatzkonzentration, das lückenlose Wirkungsspektrum und die hervorragende Umweltverträglichkeit zeichnen Chlordioxid aus und machen es zum besten zurzeit verfügbaren Desinfektionsmittel und damit zu einem effektiven Ersatz für z.B. Peressigsäure, Monobromessigsäure oder Aktivchlor. Durch das Duosept-System werden immense Kosten- und Zeitersparnisse, durch das innovative Herstellverfahren zudem maximale Materialverträglichkeit erreicht. (+49) 06321/91 28-0..

Mitte September 2004 erhielten alle Brauereien von Interbrew Deutschland ein einheitliches Zertifikat für das bestehende Qualitätsmanagementsystem. Die bereits vorhandenen Systeme in den einzelnen Standorten wurden bis zum Frühjahr 2004 entsprechend den betrieblichen Notwendigkeiten vereint. Der TÜV Nord Cert prüfte das System gründlichst hinsichtlich der Qualitätsanforderungen und erteilte jetzt die "Multi-Site-Zertifizierung". Dr. Hans-Georg Eils, Vice President Operations & Planning von Interbrew Deutschland (links im Bild), bestätigte bei der Übergabe des Zertifikates, dass damit der hohe Standard der Produkte zukünftig gesichert sein wird.

Die Sicherstellung einer annähernd 100%igen Verfügbarkeit von Produktionseinrichtung nach Inbetrieb- und Abnahme ist die Hauptaufgabe der betrieblichen Dienstleistungsbereiche. Während in der Vergangenheit hier eine statische Trennung von Schlossern, Elektrikern, Servicetechnikern und Qualitätssicherern vorzufinden war, erfordert eine moderne Betriebsführung ein integriertes System, indem die klassischen Abgrenzungen zwischen Instandsetzung und Instandhaltung, noch dazu getrennt nach Bereichen, aufgehoben werden.

Anstelle der alten Meisterhierarchie ist ein "Technical Resource Management" in der Lage, schnell und fachkompetent Abweichungen in der betrieblichen Verfügbarkeit von Anlagen und Maschinen sicherzustellen.B..

In diesem Beitrag erfolgt eine Diskussion über Trübung, Trübungsmessung und die Ergebnisse der letzten Vergleichsuntersuchungen, die in verschiedenen deutschen Brauereien durchgeführt worden sind.

Der CO2-Gehalt bestimmt den Geschmack eines Bieres wesentlich mit. Die Landskron Brauerei Görlitz misst CO2 jetzt inline und modernisiert auf diese Weise weitsichtig. Das Gerät kann ohne Umbauten und Erweiterungen auch in neue elektronische Systeme integriert werden.

Die östlichste deutsche Brauerei braut seit genau 135 Jahren hinter heute denkmalgeschützten Backsteinmauern Bier. Die Görlitzer Brauer heute produzieren nach dem traditionellen handwerklichen Verfahren rund 200 000 Hektoliter im Jahr.
Das auf den Geschmack wirkende gelöste CO2 beeinflusst auch andere wichtige Qualitätsmessungen, etwa die der Stammwürze. Früher maß man diesen Wert vor dem Drucktank aufwändig von Hand. Thiedig + Co. ein. Das Bier wird wieder nach dem Reinheitsgebot gebraut. ...

Der Beitrag gibt eine Einführung in die Inline/online-Qualitäts-überwachung in Brauereien, wobei der Schwerpunkt auf der Informationsgewinnung liegt. Neben den bereits in der Praxis etablierten Sensoren geht der Artikel auf aktuelle Forschungs-arbeiten und zukünftige Entwicklungen ein.

Im Zuge der zunehmenden Automatisierung nehmen die Grundkonzepte der Systemtechnik (1) verstärkt Eingang in die Braupraxis. Dabei liegt der Gestaltung des vollständigen Brauprozesses die Prämisse zugrunde, dass der Brauprozess letztendlich aus den Wechselwirkungen der involvierten Systemkomponenten resultiert. Diese Wechselwirkungen betreffen primär die Stoffströme - von den Rohstoffen bis zum Bier im Glas des Konsumenten - und die vielfältigen Energieströme (Abb. 1). Abbildung 1. 2)...

Gushing ist eine negative Erscheinung, die prinzipiell bei allen kohlensäurehaltigen Getränken auftreten kann, aber auf jeden Fall vermieden werden sollte. Die Kenntnis der Ursachen ist der erste Schritt zu geeigneten Gegenmaßnahmen.

Das Phänomen "Gushing" ist der Brauwirtschaft seit langem leidvoll bekannt. Zu diesem Thema wurden bereits sehr viele Forschungsarbeiten durchgeführt und die Ergebnisse vielfältig in Fachaufsätzen beschrieben.
Das Thema Gushing beschränkt sich allerdings nicht nur auf die Brauwirtschaft, sondern es ist ein generelles Thema bei und nach der Abfüllung kohlensäurehaltiger Getränke.
Während bei der Bierherstellung der Fusarienbefall der Gerste eine der Hauptursachen für Gushing ist, kann man diesen Punkt bei "Nicht-Bier-Getränken" ausschließen...

Die Wirksamkeit eines mikrobiologischen Monitoring-Systems in der Lebensmittelindustrie wird maßgeblich von den verwendeten Nachweis- und Identifikations-methoden bestimmt. In diesem Zusammenhang hat die gewählte Probenahmestrategie eine enorme Bedeutung für die Qualitätssicherung.

Bei der mikrobiologischen Qualitätskontrolle in einem Getränkebetrieb sind nur Prüfstrategien auf Basis von Stichproben zulässig. Die Totalerhebung aller hergestellten Waren verbietet sich allein schon dadurch, dass die mikrobiologische Prüfung eines Getränks stets mit der Zerstörung desselben einhergeht; ganz abgesehen von dem immensen analytischen Aufwand, der bei der Untersuchung aller Produkte zu betreiben wäre. die Ursache mikrobieller Kontaminationen zu erkennen.B. mittels Gensonden- bzw..

Brauwelt-Newsletter

Newsletter-Archiv und Infos

Pflichtfeld