Home > Themen > Markt

Markt

Prompte Zahlungen sind ein heißes Thema in allen Branchen – so sehr, dass die britische Regierung 2008 ihre „Halle der Schande“, auch bekannt als Prompt Payment Code (PPC), eingerichtet hat. Im November 2019 gehörte Diageo (Guinness) zu den 20 Unternehmen, die vom PPC suspendiert wurden, da sie die Zahlungsziele des Kodex nicht einhielten.

Das Richtige zu tun, kann manchmal schwierig sein. Die überwältigende Mehrheit (96 Prozent) der kleinen Craft Bier-Brauereien in Schottland ist, laut einer Umfrage der Society of Independent Brewers (SIBA), nicht auf das Deposit Return Scheme (DRS) vorbereitet, das ab Juli 2022 gilt.


Die beliebte Craft Bier-Brauerei New Glarus aus Wisconsin, berühmt für ihre Spotted Cow-Biere, wird von drei ihrer ursprünglichen Investoren wegen einbehaltener Gewinne verklagt. Die Klage wurde am 19. August eingereicht.


Noch bevor die Klage von AB-InBev gegen Constellation Brands wegen eines Verstoßes gegen ihre Corona-Lizenzvereinbarung beigelegt wurde, hat AB-InBevs mexikanische Tochter, Grupo Modelo, den Lizenznehmer eines zweiten Vergehens bezichtigt, diesmal bei der Marke Modelo.


Biergenuss zuhause | Das Statistische Bundesamt veröffent­lichte jüngst die aktuellen Halbjahreszahlen – danach ging der Umsatz im Gastgewerbe im ersten Halbjahr 2021 um 38 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum zurück. Bezogen auf das Vor­krisenhalbjahr 2019 waren es preisbereinigt sogar 62,3 Prozent. Die Zahlen verdeutlichen die verheerenden Auswirkungen der Pandemie auf das Gastgewerbe nach insgesamt neun Monaten Lockdown, so der Dehoga-Bundesverband. Einen Hoffnungsschim­mer gab es hingegen im Getränke-Einzelhandel.


Die positive Entwicklung der dem Verband des Deutschen Getränke-Einzelhandels e.V. (VDGE) angeschlossenen Mitgliedsunternehmen hat sich auch im 1. Halbjahr 2021 weiter fortgesetzt. Dies belegen die in regelmäßigen Abständen unter den mittlerweile 25 dem VDGE angeschlossenen, operativ tätigen Mitgliedern erhobenen Umsatzzahlen.


Getränkefachgroßhandel | Um es salopp zu formulieren: Je größer das Engagement im Außerhausmarkt, umso dramatischer verlief das vergangene Jahr. Wer den Einzelhandel und die Getränkeabholmärkte belieferte, kam oft glimpflich davon, denn die Absätze blieben stabil oder entwickelten sich positiv. Wer aber hauptsächlich das Gaststättengewerbe auf der Reiseroute hatte, der musste viel ertragen.


Wie wir uns die Welt erklären | Geschichten können helfen, die Welt und uns selbst zu verstehen. Beispiel Globalisierung: Sie wurde als unvermeidliche Entwicklung präsentiert, die globale Marktführer hervorbringt. „Je größer, desto besser“ hieß das Globalisierungs-Mantra. In der Brauwirtschaft konterten die Craft Bier-Brauer mit ihrer eigenen Geschichte – nach der biblischen Vorlage von David gegen Goliath. Doch diese Muster sind auserzählt. Brauchen wir also eine neue überzeugende Erzählung, damit Bier ein Gesprächsthema bleibt?


BSI | Der Bundesverband der Deutschen Spirituosen-Industrie und -Importeure e.V. (BSI), Bonn, hat die „Daten aus der Alkoholwirtschaft 2021“ veröffentlicht. Die neueste Ausgabe dieses jährlich erscheinenden Datenwerkes enthält aktuelle Übersichten über die Struktur der Alkoholwirtschaft, den Absatz von Spirituosen, die Distributionswege, den Verbrauch alkoholhaltiger Getränke und die Besteuerung von Bier, Schaumwein, Spirituosen, Wein und Zwischenerzeugnissen in Deutschland.


Absatz halbiert | Bei wohl keinem unserer Artikel und keiner Betrachtungsweise waren die Ergebnisse der Brauereien so homogen, so wenig erfreulich und letztendlich von den Unternehmen selbst kaum steuerbar: Die Pandemie hat gewütet im Fassbiermarkt, und keiner wurde verschont.


Die Distribution von Bier hat sich in den letzten Jahrzehnten dramatisch verändert, sagt die Beverage Marketing Corporation (BMC), New York. Mit dem Fokus auf Größe und Effizienz hat die Konsolidierung unter den Großhändlern zu Mega-Distributoren geführt, wie der in Privatbesitz befindlichen Reyes Beer Division, einem Teil der Reyes Holding (geschätzter Umsatz 29 Mrd USD) oder Columbia Distributing mit Hauptsitz in Portland, Oregon.