Home > Themen > Statistik

Statistik

Zitrusfrüchte (Foto: Bruna Branco on Unsplash)

Leichter Rückgang | Dass die negative Entwicklung des gesamten Biermarktes 2019 auch an den Biermischgetränken nicht spurlos vorübergehen würde, war naheliegend. Der Gesamtmarkt ging im letzten Jahr, nach den Daten des Statistischen Bundesamtes, um 2,1 Prozent zurück. Wankelmütiges Sommerwetter, sich ändernde und älter werdende Zielgruppen sowie reichlich Wettbewerb aus anderen Getränkesparten ließen keine Entspannung aufkommen.

Deutliches Minus | Dass es nach dem „Über-Jahr“ 2018 nicht so weitergehen würde, hatten viele geahnt. Doch damit hatte man so nicht gerechnet: Der Sommer verabschiedete sich im letzten Jahr frühzeitig, die PET-Flasche hatte mit starkem Gegenwind zu kämpfen, und das Wasser aus der Leitung setzte seinen Angriff auf die Brunnen-Mineralwässer munter fort.


Aktuelle Zahlen des Statistischen Bundesamtes zum steuerpflichtigen Absatz von Biermischgetränken nach Bundesländern.


Aktuelle Zahlen des Statistischen Bundesamtes zum steuerpflichtigen Bierabsatz nach Bundesländern.


Allgemeines Minus | Eine Überraschung war es nicht – die Brauwirtschaft beendete das vergangene Jahr mit einem Minus von 1,9 Prozent. In Tabelle 1 sind bereits die von uns separat erhobenen Mengen für das alkoholfreie Bier, die immerhin mit fast 6,7 Mio hl zu Buche schlagen, enthalten; sie heben das Gesamtergebnis leicht an. Das Statistische Bundesamt, das nur die steuerpflichtigen Mengen zeigt, kommt auf einen Rückgang von 2,1 Prozent und damit auf 76,1 Mio hl für das Inland.


Die Brauwirtschaft bleibt von der Corona-Krise nicht verschont. Im März hatte sich der Anteil der Firmen, die bisher von einer guten Geschäftslage gesprochen hatten, spürbar von 46 Prozent im Februar auf 21 Prozent im März und damit um mehr als die Hälfte verringert.


Rückgang | Das Jahr 2019 ist vielfach mit fallenden Zahlen zu Ende gegangen. Der anhaltende Kostendruck, sich ändernde Trinkgewohnheiten und demografische Veränderungen waren nur einige der Tücken, mit denen die Branche zu kämpfen hatte. Eine Reihe von Brauereien ist zufrieden mit dem letzten Jahr, und einig sind sich alle: Die hohe Qualität des deutschen Bieres und die Flexibilität der Brauereien sind eine wertvolle Basis, um den kommenden Marktanforderungen gerecht zu werden und die Wertschätzung seitens der Konsumenten weiter zu steigern.


Aktuelle Zahlen des Statistischen Bundesamtes zum steuerpflichtigen Absatz von Biermischgetränken nach Bundesländern.


Aktuelle Zahlen des Statistischen Bundesamtes zum steuerpflichtigen Bierabsatz nach Bundesländern.


Alkoholfreies hilft nur noch bedingt | Die Branche hatte damit gerechnet, dass das Jahr 2019 – zumindest insgesamt betrachtet – nicht den Erfolg des Vorjahres fortführen würde. Die aktuellen Zahlen zeigen es nun.


Aktuelle Zahlen des Statistischen Bundesamtes zum steuerpflichtigen Absatz von Biermischgetränken nach Bundesländern.