Home > Themen > Marketing

Marketing

Bier braucht seinen Kaloriengehalt nicht zu verstecken

Produktinformation | In anderen Ländern Europas ist es eine Selbstverständlichkeit, in Deutschland noch nicht: Kalorienangaben auf Bier sucht der Verbraucher meist vergebens. Mehr als 12 000 verschiedene Produkte verkauft ein deutscher Supermarkt, fast alle verpackten Lebensmittel müssen mit den Nährwertangaben versehen sein. Ausgenommen sind nur alkoholische Getränke mit mehr als 1,2 Vol.-% Alkohol. Noch, denn die EU-Kommission droht, diese Ausnahmeregelung abzuschaffen. Dem wollen die Brauer nun mit einer freiwilligen Initiative zuvor- kommen.

Der Baden-Württembergische Brauerbund e.V. sucht die Baden-Württembergische Bierkönigin. Anwärterinnen können sich noch bis zum 22. Dezember 2018 auf der eigens eingerichteten Aktionswebsite www.bierkoenigin-bw.de bewerben.


Ab dem 1. Januar 2019 wird Carlsberg Deutschland Gastronomie-Vertriebspartner von Budweiser Budvar in Deutschland. Die Zusammenarbeit ist zunächst für drei Jahre geplant, wurde am 12. November 2018 von Seiten Carlsberg Deutschland gemeldet.


Wie Waldorf und Statler aus der Muppet Show: Zwei unkonventionelle Charaktere thronen über der Aachener Straße und beobachten feixend aus dem Fenster heraus mit je einem Gaffel Kölsch in der Hand das Geschehen.


Gerade für viele regionale Getränkehersteller ist der Getränkeabholmarkt (GAM) eine wesentliche Vertriebsschiene. Doch die Getränkeabholmärkte geraten durch den LEH und die Discounter sowie durch zunehmende Digitalisierung und E-Commerce stark unter Druck. Wo sind die Potenziale der Getränkefachmärkte für neue Sortimente bzw. für bestehende Sortimente und wie beurteilen die Shopper die Getränkefachmärkte als Einkaufsstätte? Diese und weitere Fragen hat mafowerk, Fürth, in aktuellen Shopper Insights untersucht.


Im Rahmen des Craft Brauer Festivals Anfang September 2018 bei Maisel & Friends in Bayreuth wurde der Gewinner eines Hobbybrauerwettbewerbs gekürt. Die Weißbier-Kreation von Max Luttner aus Schrobenhausen wurde jetzt im Sudhaus von Maisel & Friends nachgebraut und zur BrauBeviale im Rahmen der brau@home vom 13. bis 15. November 2018 der Öffentlichkeit präsentiert.


Lebenselixier Bier | Österreich hat weltweit eine der höchsten Brauereidichten: Laut Verband der Brauereien Österreichs kommt eine Braumanufaktur auf 32 000 Einwohner. Zu den offiziell 278 Brauereien gesellte sich im November 2017 ein weiterer kleiner Betrieb im Herzen Wiens dazu. Er zählt zur wachsenden Craft Bier-Gemeinde und sticht mit einem aussagekräftigen Namen heraus: Muttermilch – Vienna Brewery. Die Mikrobrauerei gehört zum Hause Ammersin, einem der führenden Getränkegroßhändler Österreichs.


Mentale Präsenz | Breitenwirksam erfolgreich wird Bier über hohe physische Präsenz: über Verfügbarkeit in Handel und Gastronomie. Eng verknüpft bleibt der allseits beklagte und doch beliebte Dreh an der Preisschraube. Digitalisierung und Konzentration von Vertriebswegen reduzieren den Spielraum im Biermarkt immer mehr. Umso wichtiger wird es für Biermarken, attraktiv in den Köpfen der Verbraucher verankert zu sein. Aber wie gelingt es, in Zeiten der Übersättigung Wow-Biere zu schaffen?


Die Krombacher Brauerei freut sich über die Ergebnisse der Studie „best for planning (b4p) 2018“: Sowohl zu Hause als auch in der Gastronomie dürfe es laut Studie am liebsten ein Krombacher sein.


Website-Relaunch | Seit dieser Woche präsentiert sich die BRAUWELT online mit einem neuen Gesicht. Der lange geplante Relaunch unserer Website ist abgeschlossen. Was ist neu und warum hat das so lange gedauert? Unsere Projektverantwortlichen Rosa Effenhauser-Schmidt und Dunja Stürmer plaudern aus dem Nähkästchen und laden Sie ein, die neue BRAUWELT zu entdecken …


Der Weg zur 68. Arbeitstagung des Bundes Österreichischer Braumeister und Brautechniker führte Ende September nach Kärnten. Gastgeber in St. Veit an der Glan war die Hirter Brauerei, Tagungsort das Weingut Taggenbrunn. Anscheinend hatte es sich im Vorfeld herumgesprochen, dass es 2018 in puncto Location und Gastfreundschaft besonders erfreulich werden würde, denn die Zahl der Anmeldungen erreichte mit 197 einen neuen Rekordstand.


Verantwortungsbewusstsein in Marketing und Werbung hat für die Mitgliedsunternehmen des Bundesverbands der Deutschen Spirituosen-Industrie und -Importeure e.V. (BSI) einen hohen Stellenwert.


Die gdp Global Drinks Partnership hat sich die deutschlandweiten Vertriebsrechte für Estrella Damm und Staropramen gesichert.


Die Decker Garage | Ganz oder teilweise ungenutzte Ressourcen gemeinsam nutzen – das ist der Grundgedanke der „Sharing Economy“. Was in der Landwirtschaft schon vielfältig umgesetzt ist, kennen Brauer noch kaum. In Freiburg im Breisgau ändert sich das. Die Gründer der Decker Garage David Schneider, Daniel Johari und Markus Gut verkaufen ihr eigenes Bier, ohne eine Brauerei zu besitzen. Die Produktion übernehmen kleine Betriebe aus der Umgebung von Freiburg. Das Decker-Team sorgt im Gegenzug für Verbreitung, Image und Bekanntheit. Wir haben uns mit dem Geschäftsführer David Schneider getroffen.


Gemeinsam mit der bayerischen Bierkönigin Johanna Seiler stellte Erich Schweiger am 11. Juli 2018 die „Schweiger  Weiße“ vor. „Guad, süffig und einfach urbayerisch“, wie es Erich Schweiger ausdrückt.


„Genuss verbindet!“ Unter diesem Motto brauen die Finne Brauerei aus Münster und Stanislaus Brewskovitch aus Enschede ein grenzüberschreitendes Bier. Pünktlich zum 60-jährigen Bestehen der Euregio in diesem Jahr stellen die beiden Brauereien ein echt handgemachtes Craft Bier her. Initiiert wurde das Projekt von der Stadt Enschede.


Mit dem slow brewing-Gütesiegel, dem Nachweis für zertifizierte Bier-Spitzenqualität, kann seit kurzem die Familienbrauerei Zötler aus Rettenberg aufwarten.


Glaabsbräu wurde Ende Juni mit dem German Brand Award in der Kategorie „Excellence in Brand Strategy, Management and Creation“ im Rahmen einer feierlichen Zeremonie in Berlin ausgezeichnet. Nach der Inbetriebnahme einer kompletten neuen Brauerei im Jahr 2015 hat Glaabsbräu einen neuen Markenauftritt für ihr gesamtes Biersortiment im April 2017 initiiert, das auf die neuen Euro-Flaschen 0,33 l und 0,5 l umgestellt wurde.