Home > Themen > Filtration

Filtration

Ziel dieser Arbeit war es, biologische Ablagerungen (Biofilme) auf Membransystemen zur Abwasserreinigung zu bestimmen und mithilfe mathematischer Modelle ihr Wachstum möglichst präzise vorherzusagen, um durch anschließende Modifikationen die vorhandenen Filtrationsanlagen zu verbessern.

Die vorliegende Arbeit widmet sich mittels Literaturrecherche der Fragestellung, wie mineralisches Verblocken (Scaling) an technischen Umkehrosmosemembranen prognostiziert werden kann. Dazu wird einschlägige Literatur nach mathematischen Modellen und chemischen Sättigungsindizes ausgewertet.


Bierfiltration und α-Glucan-Gehalt | Im Rahmen einer Untersuchung sollten mögliche Zusammenhänge zwischen der Filtrierbarkeit von Bier und dem Gehalt an α-Glucanen dargestellt werden. Dabei konnte festgestellt werden, dass das Summenmerkmal photometrischer Jodwert weder mit der Filtrierbarkeit nach Raible (Fspez) oder Esser (Gmax) noch mit dem Druckanstieg des großtechnischen Kieselgur-Kerzenfilters korreliert. Die aufgetretenen Filtrationsprobleme konnten auf Abbauprodukte von Amylopektin sowie Glykogen zurückgeführt werden.