Home > FIVE > Verbände/Vereine > Verband Deutscher Hopfenpflanzer e.V.

Verbände/Vereine

Hopfengarten (Foto: Verband Deutscher Hopfenpflanzer)
23.03.2021

Verband Deutscher Hopfenpflanzer e.V.

Der Verband Deutscher Hopfenpflanzer e.V. ist seit über 140 Jahren die zentrale Dachorganisation und Interessenvertretung der Hopfenerzeuger in Deutschland und ihrer Regionalverbände Hallertau, Elbe-Saale, Tettnang und Spalt.

Im Hopfenpflanzerverband Hallertau e.V. sind die Hopfenpflanzer des größten zusammenhängenden Hopfenanbaugebietes der Welt organisiert und durch die direkte Zusammenarbeit mit dem Verband Deutscher Hopfenpflanzer e.V. eng verbunden, so mit einer gemeinsamen Geschäftsführung und Geschäftsstelle im Haus des Hopfens in Wolnzach. In diesem Kompetenzzentrum finden sich weitere Organisationen:

  • Hopfenverwertungsgenossenschaft e. G. (HVG), mit Schwerpunkt Weiterverarbeitung und internationale Vermarktung;
  • Hopfenring e. V. für die produktionstechnische Beratung der Hopfenpflanzer sowie der Durchführung von Bodenuntersuchungen und der Hopfenzertifizierung;
  • Arbeitsgruppe Hopfenbau und Produktionstechnik der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL) untergebracht, die umweltgerechte Produktionssysteme im Hopfenanbau betreut und die Forschungsergebnisse aus dem weltweit einzigartigen Hopfenforschungszentrum in Hüll umsetzt.

Interessensvertretung und Qualitätssicherung

Zu den wichtigsten Aufgaben des Verbandes Deutscher Hopfenpflanzer zählen die Interessensvertretung der Hopfenpflanzer gegenüber Politik, Brau- und Hopfenwirtschaft, Ministerien und Fachbehörden, Kontakte auf nationaler und internationaler Ebene, Absatzförderung, Marktberichte, Ernteschätzung sowie Öffentlichkeitsarbeit, Werbung und Marketing.

Ein weiterer Baustein der Verbandsarbeit ist die Qualitätssicherung, die durch die Einführung der Neutralen Qualitätsfeststellung und die Hopfenzertifizierung einen Qualitäts- und Herkunftsnachweis liefert, wie er in vielen Wirtschaftsbereichen immer wieder gefordert wird. Ebenso ist der qualitäts- und umweltorientierte integrierte Pflanzenschutz ein wichtiges Zukunftsthema der Verbandsarbeit.

Um für seine Mitglieder größtmögliche Planungssicherheit zu ermöglichen, steht der Verband den Hopfenpflanzern in jeder Hinsicht beratend zur Seite, wie etwa im Vertragswesen oder bei Fragen zu den im Hopfenanbau zahlreich benötigten Saisonarbeitskräften.

Integrierter Pflanzenschutz

Des Weiteren hat der Verband die politische Arbeit in Richtung Brüssel und EU-Parlament deutlich verstärkt und die erforderlichen Rahmenbedingungen für einen nachhaltigen Qualitätshopfenanbau sowie den dazu dringend erforderlichen Integrierten Pflanzenschutz gegenüber den zuständigen Stellen auf deutscher und europäischer Ebene klar formuliert.

Im Ergebnis steht der deutsche und internationale Hopfenanbau vor sehr großen Herausforderungen. Verbandspräsident Adi Schapfl und sein Geschäftsführer Otmar Weingarten sind jedoch zuversichtlich, die vor ihnen liegenden Aufgaben in Zusammenarbeit mit den Partnerverbänden der Hopfenwirtschaft und der Brauwirtschaft engagiert zu bewältigen und hoffen durch ihre Initiativen und Projekte den Hopfenanbau in Deutschland und darüber hinaus für die Zukunft absichern zu können.

Sie wollen wissen, welche Berufsvereinigungen und Interessenvertretungen in der Braubranche aktiv sind? Dr. Markus Fohr gibt in unserem "Dossier: Brauen verbindet" einen Überblick über die Verbändelandschaft der Brauwirtschaft in Deutschland, Österreich, der Schweiz und der EU.