Home > Themen > Gastronomie > Wussten Sie schon,

Gastronomie

04.10.2022

Wussten Sie schon,

dass es im 15. Jahrhundert ein Kölsch zur Henkersmahlzeit gab?

Das Kölner Brauhaus zur Schreckenskammer wird seit 1934 in inzwischen 4. Generation von Familie  Wirtz geführt. Die Geschichte der Schreckenskammer reicht allerdings bis ins Jahr 1442 zurück. Der Legende nach durften Gefangene auf dem  Weg zu ihrer Richtstelle im Brauhaus in der Johannisstraße zur Henkersmahlzeit einkehren. Dort wurde ihnen ein kräftiges, vollmundiges Kölsch gereicht. So kam das Brauhaus der Überlieferung nach zu seinem schrecklich schönen Namen.
Quelle: www.schreckenskammer.com/;Cölner Hofbräu P. Josef Früh KG, Köln