Home > FIVE > Aktuelle Firmennachrichten > Ausstoßzuwachs von 5,1 Prozent

Aktuelle Firmennachrichten

Die Brauerei erreichte in den Sommerwochen unvorhersehbare Absatzspitzen, die dem Unternehmen den besten Juni-Ausstoß in der Brauereigeschichte bescherten
25.01.2022

Ausstoßzuwachs von 5,1 Prozent

Brauerei C. & A. Veltins | Mit einem Ausstoß von 3,095 Mio hl hat sich die Brauerei C. & A. Veltins im zurückliegenden Geschäftsjahr aus der Abwärtsspirale des deutschen Biermarktes befreit und setzte im zweiten Pandemiejahr ihr dynamisches Wachstum (+ 5,1 %) deutlich über Wettbewerbsniveau fort.

Nach einer leichten, aber immer noch unzureichenden Erholung der gastronomischen Fassbierabsätze (+ 9,9 %) konnte das Handelsgeschäft deutlich mehr Marktpotenzial schöpfen und das Traditionsunternehmen kraftvoll nach vorn bringen. „Neue Produktimpulse haben dem Verbraucher in einer freudlosen Zeit Signale von genussvoller Lebensfreude und Zuversicht vermittelt“, sagte Michael Huber, Generalbevollmächtigter der Brauerei C. & A. Veltins, bei der Vorstellung der Jahresbilanz. Inzwischen hat sich das helle Pülleken, das erst nach Pandemiebeginn eingeführt wurde, als abverkaufsfreudiger Neuzugang im Handel entwickelt. Der Gesamtumsatz der Brauerei C. & A. Veltins stieg 2021 auf 362 Mio EUR (+ 5,8 %) an. Nach Einschätzung des sauerländischen Traditionsbrauers wird es für die Branche vor 2023 keine Rückkehr zur Normalität geben. „Die Ertragswunden in der Brauwirtschaft sind vielerorts groß und werden ihre Zeit brauchen, um zu verheilen“, so Michael Huber. Veltins hingegen gehe gestärkt aus der Krise, die man zur Fortentwicklung und Stabilisierung im nationalen Biermarkt genutzt habe.