Home > Dossier > Dossier: Pumpen in der Getränkebranche

Dossier

28.04.2022

Dossier: Pumpen in der Getränkebranche

Alles fließt | Pumpen gehören in einer Brauerei zu den eher weniger beachteten Maschinen. Hauptsache sie laufen. Erst wenn so eine Pumpe mal nicht mehr so tut, wie sie soll, gibt es Ärger. Mit unserem Dossier: Pumpen in der Getränkebranche bringen wir Licht ins Dunkel der enormen Vielfalt von Pumpentypen und Anwendungsgebieten.

Pumpen in der Getränke­branche, Teil 1: Einführung und Bauformen

Allgemeine Überlegungen | Der erste Teil der Pumpenserie von Dr. Hans-J. Manger beschäftigt sich mit allgemeinen Fragen, Bauformen von Pumpen und Zentrifugalpumpen. (BRAUWELT Nr. 12-13/2021)

Pumpen in der Getränke­branche, Teil 2: Komponenten von Kreiselpumpen

Brot- und Butter-Pumpe | Zentrifugalpumpen, insbesondere Kreisel- und Seitenkanalpumpen, nehmen bei der Pro­duktion von Getränken eine zentrale Stellung ein. Der zweite Teil der Artikelserie zum Thema Pumpen behandelt die Ausführung von Antrieb und Pumpenwelle und stellt die An­forderungen an diese Pumpentypen beim Einsatz in der Getränke­produktion dar. (BRAUWELT Nr. 14/2021)

Pumpen in der Getränke­branche, Teil 3: Zentrales Bauteil

Gut abgedichtet | Im dritten Teil der Artikelserie zum Thema Pumpen widmet sich Hans-J. Manger einem kleinen, aber unverzichtbaren Bauteil von Pumpen: der Wellendichtung sowie den wesentlichen Punkten bei der Aufstellung von Zentrifu­gal­pumpen und der Vermeidung von Kavitationen. (BRAUWELT Nr. 15-16/2021)

Pumpen in der Getränke­branche, Teil 4: Verdrängerpumpen

Handfeste Förderung | Im vierten Teil der Artikelserie „Pumpen in der Getränkebranche“ geht es um Pumpentypen, die auch hochviskose und teilweise auch feststoffhaltige Medien wie Hefesus­pen­sionen, Maische und Treber fördern können: Drehkolben­pumpen, Impellerpumpen, Einspindelpumpen und Schlauchpumpen. (BRAUWELT Nr. 17/2021)

Pumpen in der Getränke­branche, Teil 5: Dosierpumpen

Wenns auf die Menge ankommt | In Teil 5 der Pumpen-Serie geht es um eine besondere Aufgabe von Pumpen. Für die genaue Dosierung von Reinigungschemikalien, bei der Wasseraufbereitung, Getränke­ausmischung und bei Filterhilfs- und Stabilisierungsmitteln werden Dosierpumpen eingesetzt. (BRAUWELT Nr. 21-22/2021)

Pumpen in der Getränke­branche, Teil 6: Vakuum-, Strahl- und Kolbenpumpen

Spezielle Anwendungen | Für die reine Förderung von Medien wie Bier und Wasser nehmen Zentrifugal­pumpen in Brauereien eine zentrale Stellung ein. Doch abseits dieser Aufgabenstellung kommen Pumpen z. B. zur Evakuierung in der Flaschenfüllung oder zur Verdichtung bei Hydraulikanlagen zum Einsatz. Diesen Pumpentypen widmet sich Teil 6 der Pumpenserie. (BRAUWELT Nr. 23/2021)

 

Pumpen in der Getränkebranche, Teil 7: Optimaler Arbeitspunkt

Auslegungssache | Der siebte Teil unserer Pumpenserie behandelt das Betriebsverhalten der Pumpen. Bei der Auslegung der Pumpe müssen sowohl die zu erwartende Fördermenge als auch der zu überwindende Druck berücksichtigt und mit den Gege­benheiten der Anlage abgeglichen werden. So kann der Anlagen­planer eine Pumpe mit optimalem hydraulischem Wirkungsgrad auswählen. Die Pumpenkennlinie und Möglichkeiten zu ihrer Beeinflussung stellen hierfür essenzielle Parameter dar. (BRAUWELT Nr. 24/2021)

 

Pumpen in der Getränkebranche, Teil 8: Allgemeine Hinweise

Auswahl und Aufstellung | Grundsätzlich sollten Pumpen für ihren speziellen Einsatzfall optimal aus der Vielzahl der möglichen Pumpenbauformen ausgewählt werden. Dr. Hans-J. Manger stellt in diesem abschließenden Beitrag der Pumpenserie die wichtigsten Kriterien dar, die bei der Auswahl von Pumpen zu beachten sind. (BRAUWELT Nr. 27/2021)

 

Die geregelte Strahlpumpe

Pumpe oder Ventil? | Anders als ihr Name annehmen lässt, ist die Strahlpumpe ein Dreiwegeventil und keine Umwälzpumpe. Sie ersetzt bei einer konventionellen Heizungsanlage mit elektrodynamischer Wasser-Wärme-Verteilung das Dreiwegeventil mit verbraucherseitiger Umwälzpumpe. Die Wasser-Wärme-Verteilung wird mit der Strahlpumpe hydrodynamisch und bringt enorme Energie- und Materialeinsparungen durch den Wegfall zahlreicher Umwälzpumpen. Dieser Beitrag ergänzt die Fachartikel-Serie zum Thema „Pumpen in der Getränkebranche“ von Dr. Hans-J. Manger. (BRAUWELT Nr. 43/2021)