Flaschenböden verschiedener Farben (Foto: Aktionsforum Glasverpackung)
11.06.2024

Behälterglasmarkt stark rückläufig

Aktionsforum Glasverpackung | Die allgemeine schlechte Wirtschaftslage hat auch Auswirkungen auf die Bilanz der Behälterglasindustrie für das Jahr 2023: Der Absatz von Behälterglas lag 2023 bei rund 3,89 Mio t und nahm damit um 15,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ab.

Der Absatz im Segment Getränkeflaschen zeigt sich im Vergleich zum Vorjahr rückläufig, er beträgt minus 16,9 Prozent. Der Blick auf die Teilsegmente zeigt einen Absatzrückgang in den Segmenten Bier und Spirituosen (–20,2 %) sowie Wein und Schaumwein (–12,7 %). Auch die nichtalkoholischen Getränke (Wasser, Milch und Saft) verzeichnen einen deutlichen Absatzrückgang von 15,8 Prozent. Der Abwärtstrend, der sich im 1. Halbjahr 2023 bereits andeutete, setzte sich damit weiter fort.

Auch das Segment Verpackungsglas für Lebensmittel und Verpackungsglas für Pharma und Kosmetik hat das Jahr 2023 mit einer negativen Absatzentwicklung von minus 12,3 Prozent abgeschlossen.

„Leider hat sich die negative Entwicklung des Behälterglasmarktes im Jahr 2023 fortgesetzt, sodass wir auch das Gesamtjahr mit einem schlechten Ergebnis abschließen. Grund sind nach wie vor ein Rückgang der Nachfrage und der Abbau von Lagerbeständen. Die Erholung des Marktes, die wir uns für das 2. Halbjahr erhofft hatten, ist damit nicht eingetreten“, kommentiert Dr. Johann Overath, Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes Glasindustrie e.V.

Mit Blick auf den Jahresanfang 2024 zeigt sich die Behälterglasindustrie dennoch zuversichtlich. Laut dem ifo-Geschäftsklimaindex für die Hohlglasindustrie bewerteten die Unternehmen im März sowohl die Geschäftslage (plus 6,7 Punkte) als auch die Geschäftserwartungen (plus 8,8 Punkte) optimistischer als im Vormonat.

Brauwelt-Newsletter

Newsletter-Archiv und Infos

Pflichtfeld