Home > Service > Autor > FIVE > Firmen > Lösungen zur Reduzierung von CO2-Emissionen

Firmen

Die GEA Group gab im Oktober 2021 bekannt, dass ihre Division Refrigeration Technologies künftig unter dem Namen GEA Heating & Refrigeration Technologies firmiert. Die Umbenennung soll den Anspruch GEAs als führender Anbieter im Bereich nachhaltiger Wärme- und Kältetechnologie wiedergeben.

So kann GEA seinen Kunden Lösungen mit erhöhter Effizienz und reduzierten CO2-Emissionen anbieten und ihnen helfen, den Übergang zu umweltfreundlicheren Technologien zu beschleunigen.

Mehr als die Hälfte des weltweiten Endenergieverbrauchs entfällt auf Wärme, die auch heute noch hauptsächlich durch die Verwendung fossiler Brennstoffe erzeugt wird. Die Unternehmen suchen daher nach Möglichkeiten, ihren CO2-Fußabdruck zu verringern und ihre Energieeffizienz zu steigern. In Anwendungen wie der Getränkeverarbeitung werden Produkte in der Regel erhitzt und anschließend gekühlt. Die Wärmepumpen von GEA nutzen und recyceln die Abwärme von wichtigen Kühlprozessen und setzen sie im Produktionsprozess wieder ein. Dadurch wird der Energiebedarf vieler Branchen erheblich reduziert.

„Unsere Namensänderung ist ein klares Signal für unser langfristiges Engagement im wachsenden Wärme- und Kältemarkt, indem wir unseren Kunden integrierte Lösungen anbieten, die energieeffizienter und umweltfreundlicher sind“, sagt Kai Becker, CEO von GEA Heating & Refrigeration Technologies. „Wir verfügen über das Wissen, die Technologie und die Fähigkeit, innovative Projekte erfolgreich umzusetzen. Das wiederum ermöglicht es den Kunden, umweltfreundliche Fabriken zu bauen, die die aktuellen und zukünftigen Emissionsziele erfüllen“, so Becker weiter.