Home > Karriere > Personen und Positionen > Johannes Schulters feierte seinen 70. Geburtstag

Personen und Positionen

26.07.2022

Johannes Schulters feierte seinen 70. Geburtstag

Geburtstag | Braumeister Johannes Schulters, Bamberg, feierte am 26. Juli 2022 seinen 70. Geburtstag. Nach einer Brauerlehre in der Glückauf-Brauerei in seiner Heimatstadt Gelsenkirchen war er auf Wanderschaft u.a. in namhaften deutschen Brauereien wie der Warsteiner Brauerei und der König-Brauerei in Duisburg oder auch der Löwenbräu Malta.

1975/76 absolvierte er die Doemens Akademie. 1977 zog es ihn nach Bamberg zur Privatbrauerei Maisel. Danach folgten Jahre im Verkauf und als Repräsentant für Firmen aus der Brau- und Getränkezulieferindustrie. Nebenbei gab er Bierunterricht an der VHS Bamberg. 1978 wurde Schulters zum Obmann des Braumeisterstammtisches Bamberg und Umland (ehemals Doemens Sektion Nordbayern) gewählt. Als längster amtierender Obmann hat er 145. Braumeistertreffen organisiert. 1979 fungierte er als Hauptinitiator bei der Gründung und dem Aufbau des Fränkischen Brauereimuseums, Bamberg, dessen 1. Vorstand er rund 40 Jahre war.

Mitte der 1990er-Jahre führte sein Weg in die Selbständigkeit. Als Schulters & Friends (Marketing und Kommunikation) initiierte er das 1. Internetseminar für die Brau- und Getränkebranche. Es folgten mehrere Bamberger Marketingtage zusammen mit der BRAUWELT/Fachverlag Hans Carl und mehrere Bamberger Biersymposien für Craft Brauer. Auch als Buchautor machte er sich einen Namen. Als „Biermissionar“ und Referent war er einige Jahre für die CMA (Centrale Marketing-Gesellschaft der deutschen Agrarwirtschaft) und den Deutschen Brauer-Bund als „Botschafter des deutschen Bieres“ in Gastro- und Hotelfachschulen im Einsatz und wurde für sein Engagement mit dem Bamberger Bierorden ausgezeichnet. Zwischen 1997 und 2011 war Schulters Präsidiumsmitglied, u.a. Geschäftsführer und Schatzmeister des Bundes der Doemensianer.