Home > FIVE > Aktuelle Firmennachrichten > Dritte „virtuelle“ Hauptversammlung

Aktuelle Firmennachrichten

Virtuelle Hauptversammlung mit physischer Anwesenheit der Geschäftsführung von Krones (Foto: Sebastian Bokisch)
21.06.2022

Dritte „virtuelle“ Hauptversammlung

Krones | Die 42. ordentliche Hauptversammlung der Krones AG fand Ende Mai 2022 zum dritten Mal als „virtuelle“ Hauptversammlung statt. Der Vorstandsvorsitzende Christoph Klenk und der Finanzvorstand Norbert Broger sowie der Aufsichtsratsvorsitzende Volker Kronseder und der stellvertretende Aufsichtsratsvorsitzende Josef Weitzer richteten sich per Online-Übertragung an die Aktionäre.

Alle wichtigen Finanzkennzahlen von Krones haben sich sehr positiv entwickelt. Hier zeigt sich, dass das Unternehmen die strategischen Maßnahmen erfolgreich umgesetzt hat und gestärkt aus der Corona-Krise hervorgeht. Beim Blick in die Zukunft wurde ausführlich auf die Themen Nachhaltigkeit und Digitalisierung eingegangen, die für Krones und seine Kunden eine wichtige Rolle spielen, besonders im Hinblick auf die zwei Megatrends „steigende Weltbevölkerung“ und „Klimawandel“. Der Vorstandsvorsitzende Christoph Klenk betonte, dass nachhaltiges Handeln dabei von existenzieller Bedeutung für die Zukunft der Menschheit ist. Gleichzeitig muss zudem langfristig gesichert sein, dass die steigende Weltbevölkerung ausreichend mit Nahrungsmitteln versorgt wird. Es wurde aufgezeigt, dass Krones frühzeitig auf diese Megatrends gesetzt hat und über die Technologien und das Know-how verfügt, um zur Bewältigung dieser großen Herausforderungen beizutragen. Ein weiterer Wachstumstreiber für Krones stellt die Digitalisierung dar. Mittelfristig wird vor allem die Digitalisierung der Service- und Lifecycle-Produkte das Geschäftsmodell in diesem Bereich absichern.

Ausblick

Die Investitionsbereitschaft der Krones-Kunden ist trotz der aktuellen Herausforderungen weiter hoch, steigende Materialkosten können zumindest teilweise an die Kunden weitergegeben werden. Auf Basis der aktuellen Entwicklung stellte der Vorstand die Ziele für das Geschäftsjahr 2022 vor und erläuterte die mittelfristigen Finanzziele von Krones bis zum Jahr 2025.

Für das laufende Geschäftsjahr prognostiziert das Unternehmen ein Umsatzwachstum von 5 bis 8 Prozent, eine EBITDA-Marge von 8 bis 9 Prozent und einen ROCE von 10 bis 12 Prozent. Bis 2025 will Krones den Umsatz auf etwa 5 Mrd EUR steigern, bei einer EBITDA-Marge zwischen 10 und 13 Prozent sowie einem ROCE von mindestens 20 Prozent. Für das erfolgreiche Geschäftsjahr 2021 schüttet Krones eine dem Unternehmenserfolg angemessene Dividende von 1,40 EUR je Aktie aus. Das entspricht 31 Prozent des Konzernergebnisses.