Felix Wörner (M.) freut sich auf die Zusammenarbeit mit fritz-kola
14.05.2024

Abfüllpartner für fritz-kola

Zusammenarbeit | Die Fahnen von fritz-kola wehen ab sofort auch auf dem Gelände der Kaiserdom Specialitäten Brauerei in Bamberg. Begonnen als „Start Up“ hat sich fritz-kola, der „Herausforderer“ aus Hamburg, nach 20 Jahren im Erfrischungsgetränke-Segment etabliert.

Seit März 2024 ist die Kaiserdom Privatbrauerei eine von insgesamt sechs Abfüll-Partnern für fritz-kola. Fritz setzt dabei u. a. auf die Exportqualitäten der Kaiserdom Brauerei, denn ab sofort wird alles, was von fritz-kola außerhalb Deutschlands verkauft wird, in Bamberg hergestellt.
„Es ist einfach ein super Match! Wir sind sehr stolz auf die Zusammenarbeit mit fritz-kola. Während bei der Produktion selbstredend Wert auf gleichbleibend hohe Qualität gelegt wird, sprechen wir auch in Bezug auf Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein dieselbe Sprache“, so der Kaiserdom Inhaber Felix Wörner.

Die Bamberger Familienbrauerei beliefert 65 Länder auf allen sieben Kontinenten. Um konkurrenzfähig auf dem internationalen Markt bestehen zu können, hat man fortwährend in neuste Technik investiert. Allein in den letzten zehn Jahren lag dies im zweitstelligen Millionenbereich. Zu den letzten Anschaffungen zählt nicht nur ein neues Sudhaus und eine eigene Abwasseranlage, sondern auch eine CO2-Rückgewinnungsanlage, sowie eine neue Energie- und Druckluftzentrale. „Allein mit diesen Anlagen sparen wir über 1500 t CO2 pro Jahr“, so Felix Wörner.

Diese Entwicklung blieb auch dem Hamburger Unternehmer, fritz-kola Gründer und Visionär Mirco Wolf Wiegert nicht unbemerkt. Immer auf der Suche nach starken und zuverlässigen Partnern wurden bereits erste gemeinsame Ideen und Pläne Anfang 2020 geschmiedet. Durch Corona und den Ukrainekrieg hatte sich das Projekt verzögert, wurde letztendlich aber seit Mitte März 2024 erfolgreich umgesetzt.

Brauwelt-Newsletter

Newsletter-Archiv und Infos

Pflichtfeld