300 neue Stellen will das Unternehmen 2024 weltweit schaffen
14.05.2024

Gute Zahlen im Jubiläumsjahr

Bilanzmedienkonferenz | Weltweit feierte Endress+ Hauser, der Spezialist für Mess- und Automatisierungstechnik, im Jahr 2023 den 70. Geburtstag der Firmengruppe. Zugleich leitete das Unternehmen den Wechsel an der Spitze ein. Am Ende krönten gute Zahlen bei Auftragseingang, Umsatz, Gewinn und Beschäftigung das Jubiläumsjahr.

Für 2024 ist Endress+Hauser verhalten zuversichtlich, teilte das Unternehmen an der Bilanzmedienkonferenz im schweizerischen Reinach mit.

Endress+Hauser startete im Jahr 2023 mit einem rekordhohen Auftragsbestand. In der zweiten Hälfte des Jahres ließ die wirtschaftliche Dynamik spürbar nach. Dennoch entwickelte sich das Geschäft besser als erwartet. „Unser organisches Wachstum war so kräftig, dass weder die negativen Währungseinflüsse noch der Wegfall unseres Russlandgeschäfts uns zu stark gebremst haben“, berichtete Matthias Altendorf, Präsident des Verwaltungsrats.

Zuversicht für 2024

Für das laufende Jahr zeigte sich CEO Peter Selders verhalten zuversichtlich. Mit über 70 neuen Produkten will Endress+Hauser die Kunden noch besser unterstützen. „Auftragseingang und Nettoumsatz haben sich in den ersten drei Monaten positiver entwickelt als erwartet. Aber das Wachstum ist noch nicht breit abgestützt“, sagt Selders. Nach Jahren mit doppelstelligen Raten erwartet der Firmenchef ein Plus im einstelligen Bereich. „Wir werden alles dafür tun, um uns 2024 gut zu entwickeln – so, wie seit über 70 Jahren.“

Brauwelt-Newsletter

Newsletter-Archiv und Infos

Pflichtfeld