Home > FIVE > Aktuelle Firmennachrichten > MBG spendet 10 000 Liter Desinfektionsmittel an soziale Stellen

Aktuelle Firmennachrichten

08.04.2020

MBG spendet 10 000 Liter Desinfektionsmittel an soziale Stellen

Die MBG Foodservice GmbH – ein Tochterunternehmen der Paderborner MBG Group – vertreibt seit 3. April 2020 auch Händedesinfektionsmittel. Dazu stellte das Unternehmen Teile seiner Produktion um.

Damit das Mittel dort verfügbar ist, wo es am nötigsten gebraucht wird, lieferte das Unternehmen die erste Produktionscharge direkt als Spende an öffentliche und soziale Stellen. Dazu zählten verschiedene CARITAS-Verbände, SPI Paderborn e.V., der LWL Wohnverbund sowie der Kreis Paderborn und diverse Alters-, Pflege- und Kinderheime.

Solidarität in Paderborn

Landrat Manfred Müller bedankt sich im Namen des Kreises Paderborn: „Eine wirklich sehr gute Aktion, die das Paderborner Unternehmensgruppe MBG hiermit gestartet hat. In der aktuellen Zeit ist es wichtig, dass die Feuerwehr und Polizei des Kreises oder auch unsere eingerichtete Notanlaufstelle in der Alanbrooke-Kaserne handlungsfähig bleiben. Mit dem Desinfektionsmittel können sie sich bestmöglich schützen. Die Aktion veranschaulicht den Zusammenhalt in Paderborn – hergestellt von einem Paderborner Unternehmen in Zusammenarbeit mit dem Ärztepaar Dr. Grimm Wiegand aus Paderborn gehen die Spenden direkt an soziale Einrichtungen und öffentliche Stellen im Kreis Paderborn.“

„Ein besonderer Dank geht auch an unsere Auszubildenden und Mitarbeiter, die auf mich zukamen und angeboten haben, das Desinfektionsmittel persönlich zu verteilen. Das verdeutlicht noch einmal mehr den Zusammenhalt in der Gemeinde und auch in unserem Unternehmen“, erklärt Andreas W. Herb, CEO MBG Group.

SARS-CoV-2 / Covid-19 gehört zu den behüllten Viren, die durch Desinfektionsmittel bei fachgemäßem Gebrauch inaktiviert werden. Dadurch ist Dr. Grimm Wiegands Händedesinfektion momentan sehr wichtig – denn das Mittel gilt als begrenzt viruzid Plus. Zur chemischen Desinfektion sind laut Robert Koch-Institut Mittel mit nachgewiesener Wirksamkeit mit der Klassifizierung „begrenzt viruzid“, „begrenzt viruzid Plus“ oder „viruzid“ anzuwenden.